Vor Dynamo-Spiel gegen Schalke: Gelsenkirchener Polizei schreibt Fanbrief

Gelsenkirchen/Dresden - Das mit Spannung bei den Fans erwartete Auswärtsspiel der SG Dynamo Dresden bei Schalke 04 steht an. Die Gelsenkirchener Polizei hat vor dem Spiel am Samstag (20.30 Uhr) einen Fanbrief an die Dynamo-Anhänger verfasst.

Das letzte Aufeinandertreffen von Schalke 04 und Dynamo Dresden gab es 2014 in der 1. Pokalrunde. Die SGD gewann überraschend 2:1. (Archivbild)
Das letzte Aufeinandertreffen von Schalke 04 und Dynamo Dresden gab es 2014 in der 1. Pokalrunde. Die SGD gewann überraschend 2:1. (Archivbild)  © Thomas Eisenhuth/dpa

In einer Art Verhaltenskatalog appellieren die Beamten, dass die Fans sich friedlich und sportlich verhalten sollen. Auch solle man sich nicht provozieren lassen oder gar provozierend werden.

Weiter heißt es: "Unterstützen Sie die eigene Mannschaft lautstark und emotional, ohne andere zu diffamieren!"

Ein weiterer wichtiger Punkt sei das Unterlassen von Pyrotechnik im Stadtgebiet und im Stadion.

Dynamo, Aue und HFC ohne Schwung, TeBe hingegen schon!
Dynamo Dresden Dynamo, Aue und HFC ohne Schwung, TeBe hingegen schon!

Die Veltins-Arena wird fast ausverkauft sein, wie der Verein mitteilte, weshalb es auch beim Einlass zu längeren Wartezeiten kommen kann. Die Tore öffnen um 18 Uhr, es gilt die 3G-Regel.

"Gegenstände, die zu einer Gefahr werden könnten, werden Ihnen abgenommen", heißt es vonseiten der Polizei.

Nähere Infos zur Anreise und den Fanbrief der Gelsenkirchener Polizei gibt es auf der Internet-Seite der Schalker.

Titelfoto: Thomas Eisenhuth/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: