Nach 0:2-Rückstand: Darmstadt entführt mit Mega-Moral Punkt aus Bochum!

Bochum/Darmstadt - Auch nach 20 sieglosen Spielen lebt Darmstadt 98 noch im Abstiegskampf: Beim 2:2 (0:1) entführten die Lilien nach 0:2-Rückstand einen Punkt beim VfL Bochum.

Hatten die Lilien in der ersten Halbzeit noch klar das Nachsehen, kamen sie nach dem 0:2 kurz nach Wiederanpfiff wie ausgewechselt zurück ins Spiel.
Hatten die Lilien in der ersten Halbzeit noch klar das Nachsehen, kamen sie nach dem 0:2 kurz nach Wiederanpfiff wie ausgewechselt zurück ins Spiel.  © David Inderlied/dpa

Dabei hatte es lange danach ausgesehen, als würden sich die Südhessen ihrem Schicksal ergeben. Nach einer großartigen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit wäre aber sogar noch mehr als ein Punkt drin gewesen.

Die Lilien hatten zu Beginn der Partie erst einmal Pech, als bei einem perfekt gespielten Konter Oscar Vilhelmsson wunderbar Tim Skarke bediente und der eiskalt verwandelte - aber nach Video-Entscheidung hauchdünn im Abseits stand (3.).

In der von beiden Seiten sehr körperlich geführten Begegnung übernahmen nach etwa einer Viertelstunde die Hausherren das Ruder und erspielten sich einige Chancen. Zwingendes war allerdings zunächst nicht dabei.

Darmstadt 98 bastelt am neuen Kader: "Abwehrturm" Aleksandar Vukotic kommt aus Wiesbaden
SV Darmstadt 98 Darmstadt 98 bastelt am neuen Kader: "Abwehrturm" Aleksandar Vukotic kommt aus Wiesbaden

Die Führung fiel bei einem Standard: Nach Ecke durch Kevin Stöger konnte Darmstadts Keeper Marcel Schuhen zunächst einen Kopfball aus kurzer Distanz von Hofmann exzellent parieren, den Nachschuss verwandelte der Bochumer Stürmer dann aber zum verdienten 1:0 (30.).

Auch in der Folge taten die Darmstädter zu wenig. Lediglich ein weiterer halbwegs gefährlicher Torschuss von Christoph Klarer (44.) stand zu Buche.

Philipp Hofmann (r.) gelang im Nachschuss das verdiente 1:0 für die Hausherren nach einer Ecke in der 30. Minute.
Philipp Hofmann (r.) gelang im Nachschuss das verdiente 1:0 für die Hausherren nach einer Ecke in der 30. Minute.  © David Inderlied/dpa

Nach 0:2 kommt Darmstadt 98 plötzlich zurück ins Spiel

Vilhelmsson trifft zum verdienten 2:2!
Vilhelmsson trifft zum verdienten 2:2!  © David Inderlied/dpa

Geht nach der Pause mehr? Zunächst nicht, denn schon kurz nach Wiederanpfiff baute der VfL die Führung aus. Darmstadts Bochum-Leihgabe Gerrit Holtmann stoppte das Leder am eigenen Sechzehner kurz vor der Linie, aber Keven Schlotterbeck übernahm und seine Flanke verwandelte erneut Hofmann zum 2:0 (48.).

Doch die Lilien rissen sich plötzlich zusammen und erspielten sich Möglichkeiten. Eine nutzte davon Skarke, der nach einem Traumpass von Julian Justvan aus 16 Metern zum 1:2 verkürzte (62.).

Auf einmal war die Partie wieder offen. Die Südhessen drehten weiter auf und belohnten sich mit dem Ausgleich: Erneut war es Justvan, der dieses Mal Vilhelmsson im Strafraum einsetzte. Den Gewaltschuss des Schweden konnte Manuel Riemann nicht mehr richtig abwehren und die Kugel schlug zum 2:2 in den Maschen ein (76.).

Konkurrenz für Stammkeeper Schuhen? Lilien verpflichten Düsseldorfs Niemczycki
SV Darmstadt 98 Konkurrenz für Stammkeeper Schuhen? Lilien verpflichten Düsseldorfs Niemczycki

Jetzt war enorm Feuer in der Partie und beide Teams hatten wiederholt richtig gute Möglichkeiten, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Dennoch blieb es beim letztlich gerechten 2:2, das aber niemandem so richtig nutzt.

Bochum hält den Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz, Darmstadt hat auf diesen weiterhin sechs Punkte Rückstand.

Die Statistik zum Spiel VfL Bochum gegen Darmstadt 98

Bundesliga, 27. Spieltag

VfL Bochum - Darmstadt 98 2:2 (1:0)

VfL Bochum: Riemann - Passlack (72. Gamboa), Masovic, K. Schlotterbeck, Bernardo - Losilla, Osterhage (83. Daschner) - Asano (84. Ordez), Stöger, Antwi-Adjei (83. Bero) - P. Hofmann (72. Broschinski)

Darmstadt 98: Schuhen - Ja. Müller, Klarer, Isherwood (62. Seydel), Karic - Justvan (90. C. Riedel), K. Gjasula - B. Manu (46. Holtmann), Honsak (62. Polter) - Skarke (73. Bader), Vilhelmsson

Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen) - Zuschauer: 25.023

Tore: 1:0 P. Hofmann (30.), 2:0 P. Hofmann (48.), 2:1 Skarke (62.), 2:2 Vilhelmsson (76.)

Gelbe Karten: Masovic (7), Losilla (7) / Klarer (8), K. Gjasula (5)

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: