Er wurde "Fußballer des Jahres": Krallt sich der VfB diesen giftigen Spanier?

Stuttgart - Es wird auch sportlich immer heißer! Zwischen Europameisterschaft und Erholungsphase basteln die Verantwortlichen des VfB Stuttgart fleißig am Kader für die kommende Saison. Der Transfer-Sommer nimmt an Fahrt auf und die Blicke nach Verstärkung richten sich ins benachbarte Ausland.

Hat die Siegerfaust geballt: Cameron Puertas (25, M.) strotzt nur so vor Selbstvertrauen.
Hat die Siegerfaust geballt: Cameron Puertas (25, M.) strotzt nur so vor Selbstvertrauen.  © Virginie Lefour/BELGA/dpa

Kaum ein anderer Klub in der höchsten deutschen Spielklasse fürchtet - ironischerweise aufgrund einer sensationellen Runde - so sehr um einen offensiven Ausverkauf wie der Vizemeister aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt.

Nun soll sich ein Spieler aus der belgischen Jupiler Pro League ins Blickfeld des VfB gespielt haben. Laut Informationen des Transferreporters Sacha Tavolieri steht Cameron Puertas (25) weit oben auf dem Wunschzettel der Schwaben.

Der offensive Mittelfeldspieler des letztjährigen Europa League-Teilnehmers Union Saint-Gilloise steht nicht umsonst bei vielen internationalen Top-Klubs sehr hoch im Kurs.

Tore satt: VfB Stuttgart ballert sich zu erstem Testspiel-Sieg
VfB Stuttgart Tore satt: VfB Stuttgart ballert sich zu erstem Testspiel-Sieg

In der vergangenen Spielzeit stach der in der Schweiz geborene Puertas, der allerdings nur die spanische Staatsangehörigkeit besitzt, in der Eliteklasse Belgiens besonders hervor.

VfB-Flirt mit Puertas: Die Konkurrenz schläft nicht

Cameron Puertas (25, r.) hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg seiner Truppe in der vergangenen Spielzeit.
Cameron Puertas (25, r.) hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg seiner Truppe in der vergangenen Spielzeit.  © Virginie Lefour/BELGA/dpa

In der Jupiler Pro League, einschließlich der Playoffs, steuerte der agile 1,78 Meter große Angreifer sage und schreibe 19 Vorlagen und elf Tore in 40 Spielen bei.

Bei dieser Statistik verwundert es kaum, dass er nach Saisonende zum besten Akteur der Liga ausgezeichnet wurde.

Puertas Kontrakt bei Saint-Gilloise läuft übrigens noch bis 2025. Für eine mögliche Ablösesumme wollen sich die Belgier, die die Meisterschaft in der abgelaufenen Saison in einem wahren Herzschlagfinale an Royal Antwerp abgeben mussten, ordentlich auf den Tisch hauen:

VfB Stuttgart schiebt Abwehr-Panik: Das sind die potenziellen Anton-Nachfolger
VfB Stuttgart VfB Stuttgart schiebt Abwehr-Panik: Das sind die potenziellen Anton-Nachfolger

Laut des Transferreporters soll der begnadete Kicker ein stolzes Preisschild von 18 Millionen Euro tragen. Kohle, die der VfB dank seiner lukrativen Teilnahme an der Champions League durchaus stemmen könnte.

Neben den Schwaben sollen gleich mehrere Bundesligisten, die namentlich nicht genannt werden, mit einer Verpflichtung des Spaniers liebäugeln. Öffentliches Interesse sollen hingegen der FC Sevilla und Villarreal bekundet haben.

Titelfoto: Virginie Lefour/BELGA/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: