"Stresstest" für den HC Elbflorenz zum Ligastart

Dresden - Endlich geht es los! "Ich glaube, dass die Jungs drei Kreuze machen, dass die Vorbereitung beendet ist", freut sich HC Elbflorenz-Coach André Haber (37) auf den Start der neuen Handball-Saison am Samstag 18 Uhr beim TV 05/07 Hüttenberg.

Coach André Haber (37, M.) musste den Spielern seine neue Spielidee beibringen.
Coach André Haber (37, M.) musste den Spielern seine neue Spielidee beibringen.  © Lutz Hentschel

"Wir haben über sechs Wochen gut gearbeitet. Jetzt geht es darum, die Sachen unter maximalen Stressbedingungen umzusetzen. Im Training ist das immer einfacher, die Testspiele waren auch wichtig."

Doch ausgerechnet die Generalprobe gegen den TuS N-Lübbecke vor einer Woche ging verloren. Es war die dritte Testspiel-Niederlage im siebten Spiel.

Haber: "Ich gewinne lieber, als dass ich verliere. Deswegen hätte ich gern die Generalprobe gewonnen. Das Spiel hat aber noch einmal gezeigt, was uns ganz oben in der Liga erwartet und warum manche Dinge noch nicht klappen. Wir haben nur rausgefunden, wie kalt es oben ist."

HCE hadert mit Derby-Pleite: "Am Ende bisschen bitter für uns"
HC Elbflorenz HCE hadert mit Derby-Pleite: "Am Ende bisschen bitter für uns"

Trotz des 24:30 geht der 37-Jährige optimistisch in die neue Saison. Warum auch nicht?

"Jeder, der uns gesehen hat, wird gemerkt haben, dass wir in die richtige Richtung gehen. Vielleicht noch nicht über 60 Minuten, wir haben aber die Anlage, um eine erfolgreiche Saison zu spielen. Wir hatten bisher noch keinen Stresstest, wo wirklich Licht an ist, zwei Schiedsrichter kommen und es um Punkte geht."

André Haber hat eine neue Spielidee mit zum HC Elbflorenz gebracht

Ivar Stavast (25, l.) fühlt sich dank zahlreicher Läufe fit für die neue Saison.
Ivar Stavast (25, l.) fühlt sich dank zahlreicher Läufe fit für die neue Saison.  © Lutz Hentschel

Der kommt jetzt. Haber spricht von einem unangenehmen Auftakt. Hüttenberg "deckt unbequem, noch dazu ist die Halle recht eng und gut gefüllt. Für mich ist aber der Gegner gar nicht so entscheidend, sondern wie wir unsere Leistung auf das Parkett bringen."

Der frühere Erstliga-Coach hat eine neue Spielidee mit nach Elbflorenz gebracht. Schnellen und attraktiven Handball soll es künftig von den Tigern geben.

Dafür musste in der Sommerpause ordentlich Kondition gepumpt werden. Der niederländische Nationalspieler Ivar Stavast (25) hatte trotzdem "viel Spaß".

Bauchlandung im Derby! HC Elbflorenz gibt sicheren Sieg noch aus der Hand
HC Elbflorenz Bauchlandung im Derby! HC Elbflorenz gibt sicheren Sieg noch aus der Hand

"Wir sind viel mit dem Ball gelaufen, das macht es einfacher. Gleichzeitig haben wir auch einfach neben dem Platz als Team mehr miteinander gemacht, um eine Einheit zu werden."

Und genau diese will morgen in Hüttenberg geschlossen die ersten zwei Punkte holen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz: