Zwei Mädchen brechen in See in Stuttgart ein und ziehen sich Unterkühlung zu!

Stuttgart - Am Montagmorgen hielten sich zwei Kinder beim Feuersee in Stuttgart auf. Die Eisschicht, die den See bedeckte, hielt dem Gewicht der beiden Mädchen jedoch nicht stand und brach ein.

Die Feuerwehr sowie Polizei eilten am Montagmorgen zur Hilfe.
Die Feuerwehr sowie Polizei eilten am Montagmorgen zur Hilfe.  © Feuerwehr Stuttgart

Gegen 7.30 Uhr waren die Mädchen in den See im Stadtteil Vaihingen gefallen. Kurze Zeit später gelang es ihnen, sich selbstständig an Land zu retten.

Die speziell ausgebildeten Feuerwehrtaucher für die Eisrettung mussten somit nicht zum Einsatz kommen.

Der eingetroffene Notarzt versorgte die Kinder und stellte eine Unterkühlung fest. Mit einem Rettungswagen der Feuerwehr Stuttgart kamen sie in eine Kinderklinik.

Stuttgart: Viel dunkler Rauch und grelle Flammen: Auto in Vollbrand
Stuttgart Feuerwehreinsatz Viel dunkler Rauch und grelle Flammen: Auto in Vollbrand

Aufgrund der aktuellen Geschehnisse möchte die Feuerwehr Stuttgart vor dem Betreten von Eisflächen warnen. Die Eisflächen seien sehr instabil. Zusätzlich soll sich dieser Zustand in den kommenden Tagen weiter verschlechtern.

Die Eisfläche des Feuersees in Stuttgart ist nicht betretbar.
Die Eisfläche des Feuersees in Stuttgart ist nicht betretbar.  © Feuerwehr Stuttgart

Feuerwehr warnt vor dem Betreten von Eisflächen

Falls sich Personen in einer ähnlichen Notsituation befinden sollten, muss umgehend der Notruf 112 verständigt werden. Gleichzeitig kann ein Rettungsring, Ast oder Seil helfen, an dem der Verunglückte sich festhalten kann. Die Einsatzkräfte raten zudem, die Arme im Wasser auszubreiten. Dies soll verhindern, unter das Eis zu geraten.

Dann sollte das Eis so lange in Richtung Ufer gebrochen werden, bis es wieder fest genug ist, um darauf zu kriechen und zurück auf festen Untergrund zu kommen.

Titelfoto: Bildmontage: Feuerwehr Stuttgart

Mehr zum Thema Stuttgart Feuerwehreinsatz: