Person in Stuttgart von S-Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt!

Stuttgart - Beim Zusammenstoß mit einer S-Bahn im Nordosten von Stuttgart ist am späten Freitagabend eine Person lebensgefährlich verletzt worden.

Der S-Bahn-Fahrer hatte keine Chance: Trotz Bremsung erfasste er die Person im Gleisbett.
Der S-Bahn-Fahrer hatte keine Chance: Trotz Bremsung erfasste er die Person im Gleisbett.  © 7aktuell/Andreas Werner

Wie Bundespolizeisprecher Denis Sobek auf TAG24-Nachfrage erklärte, ereignete sich das Unglück zwischen 21.30 und 21.45 Uhr an der S-Bahn-Haltestelle Sommerrain.

Den Angaben zufolge war eine S-Bahn der Linie S3 in Richtung Flughafen/Messe unterwegs, als der Lokführer jemanden im Gleisbett wahrgenommen habe. Zwar habe er noch versucht zu bremsen, doch eine Kollision habe er nicht mehr verhindern können.

Die erwachsene Person wurde von dem Zug erfasst, erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Unfall in Stuttgart: Porsche kracht in Stadtbahn
Stuttgart Unfall Unfall in Stuttgart: Porsche kracht in Stadtbahn

Die Passagiere in der Bahn selbst blieben weitestgehend unverletzt, eine Person erlitt jedoch einen Schock und wurde medizinisch betreut.

Während Unfallaufnahme und polizeilicher Ermittlungsarbeit waren zeitweise alle Gleise am Haltepunkt Sommerrain gesperrt. Der Großteil der Gleise konnte zwischen 23.30 Uhr und Mitternacht wieder freigegeben werden. So konnte laut Sobek der reibungslose Verkehr nach und nach wieder gewährleistet werden.

Das Unfallopfer wurde lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.
Das Unfallopfer wurde lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.  © 7aktuell/Andreas Werner

Zur Unfallursache werde ermittelt. Nach TAG24-Informationen soll das Unfallopfer betrunken gewesen sein, das konnte der Polizeisprecher zunächst nicht bestätigen.

Titelfoto: 7aktuell/Andreas Werner

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall: