Tesla hält an Batteriefabrik in Grünheide fest, legt aber Priorität auf Texas

Grünheide - Es geht um eine milliardenschwere Förderung: Der US-Elektroautobauer Tesla setzt weiter auf eine Batteriefertigung in Deutschland, will aber wegen der Aussicht auf umfassende Fördermittel die Priorität zunächst auf die USA legen.

Der Bau der Tesla-Batteriefabrik in Grünheide ist schon weit fortgeschritten.
Der Bau der Tesla-Batteriefabrik in Grünheide ist schon weit fortgeschritten.  © Patrick Pleul/dpa

Das stellte das Unternehmen am Freitag gegenüber Partnern in der Region Grünheide bei Berlin klar, auf Anfrage äußerte sich Tesla nicht.

Aufgrund des sogenannten Inflationsbekämpfungsgesetzes von US-Präsident Joe Biden (79) will Tesla die Batteriefertigung im Werk in Austin (Texas) demnach schneller hochfahren als geplant.

Aus Deutschland könne dies mit der Lieferung von Teilen und mit Ingenieuren unterstützt werden. Idealerweise würden beide Batteriefabriken so schnell wie möglich hochgefahren.

Tesla arbeitet in Grünheide ohne funktionierende Brandmelder und Sprinkler
Tesla Tesla arbeitet in Grünheide ohne funktionierende Brandmelder und Sprinkler

In der Autofabrik in Grünheide werden seit März Elektroautos produziert.

Der Bau der Batteriefabrik ist weit vorangekommen.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa

Mehr zum Thema Tesla: