20 Bissspuren: Junge wird in Kita brutal entstellt!

Nizza (Frankreich) - Als eine Mutter ihren Sohn aus der Kita abholen wollte, traf sie das blanke Entsetzen: Der Einjährige wurde in der Einrichtung übel zugerichtet.

Ein Junge wurde in einer französischen Kita mindestens zwanzigmal gebissen. (Symbolbild)
Ein Junge wurde in einer französischen Kita mindestens zwanzigmal gebissen. (Symbolbild)  © Uwe Anspach/dpa

"Man hätte meinen können, er hätte einen Boxkampf gehabt", erinnerte sich die Mutter im Gespräch mit dem französischen Sender Bfmtv an den schockierenden Anblick, als sie ihren Knirps Mitte November aus einer Kita in Vence in der Nähe von Nizza abholen wollte.

"Er kam auf allen Vieren auf mich zugekrabbelt und ich sah, dass er völlig entstellt war." Sie sei "schockiert und fassungslos" gewesen, erzählte die Mutter des Kleinen weiter.

Demnach habe ihr das Personal vor Ort erklärt, dass ein anderes Kita-Kind ihren Jungen wegen einer "Umarmung" gebissen habe, den Vorfall jedoch beinahe als Lappalie abgetan.

Mit Hammer und Messer: 32-Jähriger verletzt drei Menschen in Bahnhofshalle!
Frankreich Mit Hammer und Messer: 32-Jähriger verletzt drei Menschen in Bahnhofshalle!

"Der Direktor sagte mir: 'Ihr Sohn wurde ins Gesicht gebissen, aber keine Sorge, alles ist in Ordnung. Er wurde vom Kinderarzt untersucht'", berichtete die Frau und ärgerte sich über das Fachpersonal, das ihrer Meinung nach nicht rechtzeitig eingegriffen habe.

Denn sie gebe nicht dem beißenden Kind oder dessen Eltern die Schuld an den Blessuren des kleinen Sasha, sondern "den Erwachsenen, die einfach dabei zusahen".

Mutter macht Kita-Personal für die Bisswunden ihres Sohnes verantwortlich

Ein zweiter Besuch bei einem Kinderarzt habe schließlich die zahlreichen Bisse am Körper und im Gesicht ihres Babys bestätigt: "Er zählte insgesamt zwanzig", so die Mutter des Jungen über das Ausmaß seiner Verletzungen.

Der Mediziner sei außerdem davon ausgegangen, dass die Wunden ihrem Sohn nicht im Bruchteil einer Sekunde zugefügt werden konnten. "Für ihn waren es mehrere Minuten der Unaufmerksamkeit und Nachlässigkeit", beklagte sie in Richtung des Kita-Personals.

Die Frau hat jetzt Beschwerde gegen den Kindergarten eingereicht.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Frankreich: