Junge Frau (21) stirbt an Drogenüberdosis: Hat ihr Freund mit ihrem Tod zu tun?

Wolverhampton - Sie war gerade einmal 21 Jahre alt, hatte einen super Job und war gerade mit ihrem Freund zusammengezogen. Nun ist Kristie Smith tot.

Kirstie Smith war gerade erst mit ihrem Freund zusammengezogen.
Kirstie Smith war gerade erst mit ihrem Freund zusammengezogen.  © Screenshot/Facebook/Kirstie Smith

Wie "Birmingham Live" berichtet, wurde die Leiche der jungen Frau Anfang Mai im Haus im britischen Wolverhampton gefunden, in das sie gerade erst mit ihrem Freund zusammengezogen war. 

Ihr 23-jähriger Freund war zu diesem Zeitpunkt vor Ort anwesend und wurde später wegen Verdachts auf Drogenmissbrauch festgenommen.

Die Todesursache: Eine Übermenge an Ecstasy. Eine Obduktion ihrer Leiche ergab, dass die 21-Jährige neben MDMA auch eine Mischung aus LSD, Ketamin und Kokain im Blut hatte. 

Drogenabhängig war die Britin offenbar nicht, fanden Ermittler in der Untersuchung heraus. Kirstie nahm also höchstwahrscheinlich das erste Mal in ihrem Leben Drogen und starb daran.

Die Mutter der jungen Frau ist am Boden zerstört und kann den Tod ihrer Tochter noch nicht richtig verarbeiten: "Wir können nicht glauben, was passiert ist. Sie war eine so liebevolle Tochter und hatte ein erfülltes Leben. Sie war gerade erst bei der Arbeit befördert worden."

Ihre Mutter kann nicht glauben, dass Kirstie Drogen genommen hat. "Hätte sie das, was sie tat, schon länger getan, dann hätte sie es sehr gut verheimlicht."

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Kirstie Smith

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0