Krebskranker junger Mann stirbt: Was er kurz vor seinem Tod schrieb, geht unter die Haut

London - Elliot Dallen ist von seinem Leid erlöst - der 31-Jährige ist an Krebs gestorben. Kurz zuvor hatte er noch einen wichtigen und emotionalen Beitrag verfasst, welchen er auf seinem Blog veröffentlichte und der Tausende Leser berührte.

Der 31-Jährige war immer ein Kämpfer.
Der 31-Jährige war immer ein Kämpfer.  © Screenshot/Facebook/Elliot Dallen

Vor etwa zwei Jahren wurde bei dem Briten ein riesiger Tumor an seiner Nebenniere gefunden. Ärzte stellten ein Nebennierenrindenkarziom (ACC) fest - Elliot litt also an Krebs. Monatelang plagten ihn Symptome wie Schlafstörungen, Blasenprobleme und ein aufgedunsenes Gesicht. 

Um seine Krankheit zu verstehen und im Alltag damit umzugehen, rief der 31-Jährige seinen eigenen Blog namens "The Cortisol Diaries" (übersetzt "Die Kortisol-Tagebücher") ins Leben. Mit diesem verdiente er sogar Geld. Doch das wollte er nicht für sich, sondern sammelte es für eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich um krebskranke Menschen kümmert.

In seinem letzten Blog-Beitrag schrieb er darüber, wie es wäre, wenn er Kinder und eine Ehefrau an der Seite gehabt hätte. 

Zum Schluss rief er dazu auf, jeden Moment seines Lebens zu genießen und einfach glücklich zu sein, mit dem was man hat.

So emotional schrieb Elliot in seinem letzten Beitrag

Elliot schrieb trotz seines schlechten Zustandes einen Text, der viele Menschen berührte.
Elliot schrieb trotz seines schlechten Zustandes einen Text, der viele Menschen berührte.  © Screenshot/Facebook/Elliot Dallen

"Im Leben geht es für mich darum, zu leben und nicht nur die Jahre zu zählen", schrieb der britische Blogger. Darüber hinaus nannte er fünf Dinge, die für ihn essenziell sind: Positivität, Dankbarkeit, Verletzlichkeit, Etwas für andere tun und den Schutz unseres Planeten.

Ein Satz geht besonders unter die Haut: "Der menschliche Körper ist eine wunderbare Sache. Ihr wisst das nur dann zu schätzen, wenn er anfängt, zu schwächeln. Schätzt Eure Gesundheit."

Sein letzter Text, welcher nicht nur in seinem Blog, sondern als Artikel auch im "Guardian" veröffentlicht wurde, berührte Menschen weltweit.

Elliots Schwester Annabel trauert sehr um ihren Bruder, der am Montag verstarb. "Viele Menschen schrieben Elliot und trauerten um ihn", erzählte sie. 

"Sicherlich würde er lächeln und seine Augen würden funkeln, wenn er den Artikel lesen könnte."

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Elliot Dallen

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0