Nawalny kritisiert Ukraine-Krieg: Russland treibt "in einer Lache aus Blut"

Moskau (Russland) - Alexej Nawalny (47) hat den Krieg in der Ukraine ein weiteres Mal scharf kritisiert. Der inhaftierte Oppositionsführer muss sich auf zahlreiche weitere Jahre im Gefängnis einstellen.

Alexej Nawalny (47) drohen weitere 20 Jahre im Straflager.
Alexej Nawalny (47) drohen weitere 20 Jahre im Straflager.  © Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Ein russisches Gericht wird am Freitag das Urteil im Prozess gegen Alexej Nawalny verkünden, der wegen Extremismus angeklagt ist und im schlimmsten Fall für Jahrzehnte in den Knast wandern könnte.

Wie lokale Medien berichteten, forderte die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von 20 Jahren wegen Finanzierung extremistischer Aktivitäten und "Rehabilitierung der Nazi-Ideologie".

Nawalny verbüßt derzeit eine neunjährige Haftstrafe wegen angeblicher Veruntreuung. Seine Anhänger sehen dies als Strafe für seine politische Arbeit.

Kreml-Justiz gnadenlos: Ballerina drohen 20 Jahre Knast, weil sie Geld an Ukraine gespendet hat
Russland Kreml-Justiz gnadenlos: Ballerina drohen 20 Jahre Knast, weil sie Geld an Ukraine gespendet hat

Russland treibe "in einer Lache aus Schlamm oder Blut", sagte Nawalny im Gerichtssaal und kritisierte damit den Ukraine-Krieg deutlich.

Er ergänzte: "Um uns herum liegen Zehntausende von Menschen, die im dümmsten und sinnlosesten Krieg des 21. Jahrhunderts getötet wurden."

Prozess gegen Alexej Nawalny findet hinter verschlossenen Türen statt

Alexej Nawalny während einer Anhörung vor dem Obersten Gerichtshof.
Alexej Nawalny während einer Anhörung vor dem Obersten Gerichtshof.  © Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Mit seinen zahlreichen Videos in den sozialen Netzwerken, in denen er die Korruption der russischen Elite bloßstellte, baute sich der bekannte Regierungskritiker eine große Fangemeinde auf. Zudem konnte Nawalny zahlreiche Fans und Anhänger mobilisieren.

Der 47-Jährige wurde 2021 bei seiner Ankunft in Moskau verhaftet, nachdem er sich in Deutschland von einem Giftanschlag erholt hatte. Nawalny machte den Kreml für das Attentat verantwortlich.

Der derzeitige Prozess findet hinter verschlossenen Türen in der Strafkolonie IK-6 statt, einem Hochsicherheitsgefängnis etwa 250 Kilometer östlich von Moskau. Am Freitag soll das neueste Urteil gegen ihn verkündet werden.

Jetzt will der Kreml auch noch ihr an den Kragen: Haftbefehl gegen Nawalnys Witwe!
Russland Jetzt will der Kreml auch noch ihr an den Kragen: Haftbefehl gegen Nawalnys Witwe!

Seit seiner Inhaftierung in der Strafkolonie klagt Nawalny über gesundheitliche Probleme und starken Gewichtsverlust.

Titelfoto: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Mehr zum Thema Russland: