Baby an Bord: Wilde Verfolgungsjagd auf der Autobahn

Dallas, Texas - Zwei Männer lieferten sich am vergangenen Donnerstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei und hatten dabei ein Baby an Bord. Es drohen lange Haftstrafen.

Eine der "wildesten Verfolgungsjagden der letzten Jahre" ereignete sich in Dallas, Texas. (Symbolbild)
Eine der "wildesten Verfolgungsjagden der letzten Jahre" ereignete sich in Dallas, Texas. (Symbolbild)  © vankok/123rf

Eine der "wildesten Verfolgungsjagden der letzten Jahre" ereignete sich auf einer Autobahn nahe Dallas im US-Bundesstaat Texas. Beteiligt waren zwei Autos, zwei Männer und ein Kleinkind und die Polizeibeamten.

Wie die New York Post berichtete, hielt Marvin Guevara mit seinem weißen SUV-Jeep neben einem gestohlenen blauen Dodge Charger. Aus dem Dodge stieg Andy Guevara, holte einen Kindersitz mit Kleinkind aus dem Auto, legte den Sitz hastig in den weißen SUV und beide Männer rasten davon.

Verfolgt von Polizeiautos und einem Hubschrauber, jagten die Männer in einen westlichen Stadtteil von Dallas. Dort verfehlte der SUV die parkenden Autos nur knapp, durchbrach mehrere Gartenzäune, bretterte durch Gärten und kam letztlich vor dem Lake West Head Start Center, einer Kindertagesstätte, zum Stehen.

Mann verschanzt sich mit Kindern: Polizisten und Sanitäter sterben beim Einsatz
USA Mann verschanzt sich mit Kindern: Polizisten und Sanitäter sterben beim Einsatz

Andy riss die Tür des Autos auf, schnappte sich das Kind und rannte ins Innere der Kita, was eine ausweglose Flucht war. Die Polizei stürmte das Gebäude und führte kurze Zeit später die beiden Männer in Handschellen ab. Das Kind blieb unverletzt.

Nach Verhaftung der beiden Männer traf auch Summer Hamilton, die Mutter des Kindes, am Schauplatz ein. Auch sie wurde wegen eines noch offenen Haftbefehls aufgrund von Diebstahl verhaftet.

Andy und Marvin Guevara müssen sich vor Gericht für zahlreiche Verbrechen verantworten

Andy Guevara wurde wegen Autodiebstahls und unerlaubten Besitzes einer Handfeuerwaffe angezeigt. Marvin Guevara muss sich für sechs verschiedene Verbrechen vor Gericht verantworten.

Titelfoto: vankok/123rf

Mehr zum Thema USA: