Leihmutter für den eigenen Sohn? 56-jährige Frau freut sich, ihre Enkelin zur Welt zu bringen!

St. George (USA) - Nach einer traumatischen Geburt musste der US-Amerikanerin Cambria Hauck die Gebärmutter entfernt werden. Trotzdem sehnten sie und ihr Ehemann Jeff sich nach weiteren Kindern - ein Traum, den ihnen Jeffs Mutter Nancy jetzt erfüllt hat.

Mit 56 Jahren ist Nancy Hauck überraschenderweise noch einmal schwanger, diesmal aber als Leihmutter für ihren Sohn. (Symbolbild)
Mit 56 Jahren ist Nancy Hauck überraschenderweise noch einmal schwanger, diesmal aber als Leihmutter für ihren Sohn. (Symbolbild)  © @evgenyatamanenko/123RF

Cambria und Jeff Hauck aus dem US-Bundesstaat Utah kämpften sechs lange Jahre damit, schwanger zu werden. Mithilfe von künstlicher Befruchtung konnten die zwei glücklicherweise Eltern von zwei Zwillingspaaren werden, berichtet The Mirror.

Aber nach der traumatischen Geburt von ihren jüngeren Zwillingen Diseal und Luka musste Cambria als lebensrettende Maßnahme die Gebärmutter entfernt werden, was weiteren Nachwuchs ausschloss. Deswegen fühlte sich Jeffs Mutter Nancy dazu berufen, ihrem Kind den Traum eines weiteren Kindes zu erfüllen.

"Ich hatte es nicht eingeplant, aber kurz nach der traumatischen Geburt bekam ich das Gefühl, dass ich ihr nächstes Kind austragen sollte", erzählte die 56-Jährige. "Ich teilte ihnen mit, dass ich das gerne machen würde, aber ich dachte, ich wäre zu alt dafür."

Übertriebene Polizeigewalt? Beamter schlägt Teenager brutal auf den Kopf
USA News Übertriebene Polizeigewalt? Beamter schlägt Teenager brutal auf den Kopf

Wegen ihres fortgeschrittenen Alters waren alle Familienmitglieder überrascht, als der Arzt ihr das grüne Licht für eine Leihmutterschaft gab.

Kurz darauf begannen sie im Januar 2022 die notwendige Hormontherapie dafür und pflanzten im Februar schließlich den Embryo ein. Glücklicherweise klappte dieser Eingriff und im Mai fand die Familie heraus, dass Nancy vermutlich Anfang November ein gesundes Mädchen zur Welt bringen wird.

Werdende Eltern sind dankbar

Die sechsköpfige Familie freut sich sehr über den baldigen Nachwuchs.
Die sechsköpfige Familie freut sich sehr über den baldigen Nachwuchs.  © @cambriairene/Instagram

"Es war etwas gruselig, da ich seit 26 Jahren nicht mehr schwanger war", erzählte die fünffache Mutter. Dafür stand ihr aber ihre Familie bei.

Ihr Ehemann Jason (59) unterstützt ihr Vorhaben und half ihr sogar mit den notwendigen Hormonspritzen.

Bisher verlief die Schwangerschaft ohne Komplikationen. "Es ist fast wie meine anderen Schwangerschaften, aber mir ist etwas öfter schlecht", berichtete Nancy. "Jason kümmert sich um mich und kocht und Cambria und Jeff bringen einmal die Woche Abendessen vorbei."

Mutter trocknet Teich aus, um die Leiche ihres Sohnes zu finden, nachdem Polizei untätig blieb
USA News Mutter trocknet Teich aus, um die Leiche ihres Sohnes zu finden, nachdem Polizei untätig blieb

Trotzdem ist der 56-Jährigen bewusst, dass ihre Situation eher ungewöhnlich ist. "Ich glaube, dies ist ein sehr seltener Umstand", meinte sie. "Ich hatte es nicht eingeplant, aber ich bin froh, dass ich mich dazu entschieden habe, das Kind meines Sohnes auszutragen."

Die werdenden Eltern sind vor allem eins: dankbar. Cambria erzählte, dass sie ständig an ihre Schwiegermutter denkt und versucht, sie so gut es geht zu unterstützen. In ihren Posts auf Facebook und Instagram nennt sie Nancy oft "ihren Engel".

Auch Jeff ist seiner Mutter unendlich dankbar. "Es gibt nichts, womit ich dieses Geschenk zurückzahlen könnte", erzählt der Software-Entwickler. "Alles, was ich tun kann, ist, dem Beispiel meiner Eltern zu folgen und zu versuchen, meiner eigenen Familie und anderen das gleiche Maß an Liebe und Hingabe zu widmen."

Titelfoto: @cambriairene/Instagram @evgenyatamanenko/123RF

Mehr zum Thema USA News: