Mütterlicher Instinkt: Zwei Frauen schnappen Entführerin von fünf Monate alten Babys!

Indianapolis - Die eher ungewöhnliche Kombination aus mütterlichen Instinkten und Social Media sorgte dafür, dass eine Kidnapperin überführt wurde. Am ersten Weihnachtsfeiertag konnte dann ihr fünf Monate altes Opfer aus dem Krankenhaus entlassen werden!

Mecka Curry (l.) und Shyann Demar konnten den vermissten Jungen aufspüren.
Mecka Curry (l.) und Shyann Demar konnten den vermissten Jungen aufspüren.  © Bildmontage: Screenshot/TikTok/@Milli_Meek, Screenshot/TikTok/@Slimgoodness

Am 19. Dezember wurden die fünf Monate alten Zwillinge Kason und Kyair Thomas samt dem Auto ihrer Eltern entführt. Drei Tage später wurde einer der Zwillinge verlassen an einem Flughafen gefunden, berichtet People. Die Polizei hatte da auch schon eine Verdächtige, allerdings hatten die Beamten keinen Hinweis auf deren Aufenthalt.

Doch von dem kleinen Kason fehlte weiter jede Spur. Vier Tage nach seiner Entführung war es das Misstrauen zweier Mütter, welches zu der Verhaftung der Entführerin Nalah Jackson und der Rettung des Babys führte, berichtete News5.

Die heroische Geschichte begann, als Shyann Demar eigentlich nur Spielzeug für ihre eigenen Kinder kaufen wollte. Die Verkäuferin Mae verhielt sich komisch. Trotz eigener Bedenken half die Mutter ihr aus und nahm sie ein Stück in ihrem Auto mit.

Lehrerin kritisiert Mittagessen von Schülerin: Die Reaktion der Mutter spaltet das Netz
USA Lehrerin kritisiert Mittagessen von Schülerin: Die Reaktion der Mutter spaltet das Netz

Während der gesamten Fahrt hatte Demar ein ungutes Gefühl und die Frau benahm sich weiterhin besorgniserregend. Deswegen filmte sie die Frau vorsorglich und tauschte mit ihr Nummern aus. Noch am Abend ging ihr das ungewöhnliche Verhalten von Mae nicht aus dem Kopf.

Als sie abends ahnungslos auf Facebook unterwegs war, sah sie plötzlich das Fahndungsfoto von Nalah Jackson.

Dann fiel es der Mutter wie Schuppen von den Augen: Die Spielzeugverkäuferin war die Kidnapperin des Zwillingspaares!

Die beiden Mütter mussten die Sache selbst in die Hand nehmen!

Der Polizist hielt Kason Thomas in den Armen, bis seine Familie eintraf.
Der Polizist hielt Kason Thomas in den Armen, bis seine Familie eintraf.  © Screenshot/Facebook/Columbus Devision Police

Zusammen mit ihrer Cousine Mecka Curry machte sie sich auf zur Polizei. Jedoch nahmen die Beamten in Columbus und Indianapolis den wichtigen Hinweis der beiden Frauen nicht ernst!

Nachdem Demar und Curry von zwei Polizeirevieren mehrmals abgewiesen wurden, entwickelten sie einen eigenen Plan, um Kason Thomas zu retten.

Unter dem Vorwand, noch mehr Spielzeug kaufen zu wollen, lockten die Mütter Jackson in ihr Auto. Die Frauen sorgten dafür, dass ihr Auto von den Polizisten angehalten wurde und tatsächlich: Während der Fahrzeugkontrolle wurde die Kidnapperin dann festgenommen. Jedoch fehlte von dem Baby jede Spur.

Serienkiller wartet auf Giftspritze, doch Hinrichtung schlägt fehl!
USA Serienkiller wartet auf Giftspritze, doch Hinrichtung schlägt fehl!

Wieder war es den beiden Müttern zu verdanken, dass das Kind gefunden wurde. Denn sie überlegten, wo die Frau war, bevor sie in ihr Auto stieg.

Nachdem sie mehrere Parkplätze und Autos abgesucht hatten, sahen sie in einem Fahrzeug kleine Beinchen. Sie hatten Kason gefunden.

Erneut verständigten sie die Polizei und der kleine Kerl wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Dass ihr Enkelkind noch vor Weihnachten gefunden wurde, bezeichnete seine Großmutter als "Weihnachtswunder". Für die Familie war es bestimmt das schönste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten!

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/TikTok/@Milli_Meek, Screenshot/TikTok/@Slimgoodness

Mehr zum Thema USA: