Diese Stadt will künftig "Killer-Roboter" von der Polizei erlauben

San Francisco (USA) - Am Dienstag erlaubte das städtische Aufsichtsgremium von San Francisco den Einsatz von Polizei-Robotern, die fähig sind, tödliche Gewalt gegenüber Verdächtigen auszuüben. Nicht alle Anwohnende der westlichen Küstenstadt sind von diesem Plan überzeugt.

In San Francisco sollen wohl bald "Killer-Roboter" zum Einsatz kommen dürfen. (Symbolbild)
In San Francisco sollen wohl bald "Killer-Roboter" zum Einsatz kommen dürfen. (Symbolbild)  © radilaradilova/123RF

Die San Francisco Polizei (SFPD) soll nun neben ihren schon vorhandenen Panzerwagen, chemischen Waffen und Spionage-Robotern auch "Killer-Roboter" bei Einsätzen benutzen dürfen.

Dies bestimmte das zuständige Aufsichtsgremium der Stadt in einer Sitzung am vergangenen Dienstag, berichtete die Washington Post.

Laut des neu verabschiedeten Gesetzesentwurfes darf die SFPD nun ihre Roboter zur Tötung von Menschen benutzen, "wenn das Leben von Beamten gefährdet ist und Polizisten die Gefahr nicht anderweitig eindämmen oder deeskalieren können".

Brutale Schlägerei in der Schule: Mädchen schlägt Lehrerin krankenhausreif
USA News Brutale Schlägerei in der Schule: Mädchen schlägt Lehrerin krankenhausreif

Ein vorheriger Gesetzesentwurf verbot den Einsatz tödlicher Gewalt von Robotern zunächst; die SFPD strich diese Klausel allerdings raus und ersetzte sie.

Am Tag der Abstimmung wurde dem Entwurf außerdem noch beigefügt, dass die "Killer-Roboter" nur benutzt werden dürfen, wenn einer von drei hochrangigen Polizeibeamten es genehmigt.

Roboter sollen nur für "Extremsituationen" eingesetzt werden

In den Vereinigten Staaten ist die Polizei auch ohne Killer-Roboter schon gut mit militärischen Waffen versorgt. (Symbolbild)
In den Vereinigten Staaten ist die Polizei auch ohne Killer-Roboter schon gut mit militärischen Waffen versorgt. (Symbolbild)  © Rich Pedroncelli/AP/dpa

Das Gesetz bezieht sich zurzeit auf schon vorhandene, ferngesteuerte Roboter, die nun bald bei Einsätzen mit Bomben oder anderen Waffen ausgestattet werden könnten.

Bisher hat die Polizei keine Pläne, ihre Roboter für den regulären Gebrauch auszurüsten, teilte Robert Rueca, Pressesprecher der SFPD, der Washington Post mit.

Roboter sollen nur in "Extremsituationen" mit bewaffnet werden, um Barrikaden zu durchbrechen oder gefährliche Tatverdächtige "zu berühren, handlungsunfähig zu machen oder um sie zu desorientieren".

Nach Abschuss von chinesischem Ballon: Das erhoffen sich die USA jetzt
USA News Nach Abschuss von chinesischem Ballon: Das erhoffen sich die USA jetzt

Mit der neuen Bestimmung dürften Polizisten allerdings auch Verdächtige mit den Robotern umbringen.

2016 nutzte die Dallas Polizei einen Roboter, um einen Scharfschützen mit C4 Sprengstoff zu töten. Der Amokläufer hatte davor fünf Beamte ermordet.

Viele stehen diesem neuen Nutzen von Polizei-Robotern allerdings skeptisch gegenüber - besonders im Anbetracht der ohnehin schon weit verbreiteten Polizeigewalt in den USA.

"Die meisten polizeilichen Waffen werden gegen People of Color verwendet", sagte Shamann Walton, der Vorsitzende des Gremiums dazu. "Ich bin wirklich baff, dass wir hier sitzen und dies überhaupt besprechen."

Um das Gesetz endgültig zu verabschieden, muss das Aufsichtsgremium noch einmal darüber abstimmen und von der Bürgermeisterin London Breed genehmigen lassen.

Titelfoto: Rich Pedroncelli/AP/dpa radilaradilova/123RF

Mehr zum Thema USA News: