Skrupellose Tochter legt tote Mutter mehrere Jahre in Gefriertruhe, um abzukassieren

Chicago - In den USA hat eine skrupellose Tochter ihre eigene Mutter ganze zwei Jahre lang tot in einer Gefriertruhe aufbewahrt - umgeben von jeder Menge Müll.

Die Leiche der Frau lag mehrere Jahre in einer Gefriertruhe. (Symbolbild)
Die Leiche der Frau lag mehrere Jahre in einer Gefriertruhe. (Symbolbild)  © 123RF/magraphics

Regina Michalski (†96) und Eva Bratcher (69) hatten zuvor jahrelang im ersten Stock einer Zweizimmerwohnung in Chicago gelebt.

Als man nichts mehr von der 96-Jährigen sah oder hörte, erkundigten sich zwar besorgte Nachbarn bei der Tochter, doch die 69-Jährige vertröstete diese immer wieder mit Ausreden, berichtete der Daily Star. Zum Beispiel habe sie behauptet, dass Michalski in einem Altenheim in einem anderen Bundesstaat lebe.

Sabrina Watson, die Enkelin der verstorbenen Regina Michalskin und Tochter der eiskalten Eva Bratcher, hatte eines Tage "eine Intuition" und rief die Polizei an.

Mega-Bauwerk "Sphere": So spektakulär ist die riesige Kugel tatsächlich
USA Mega-Bauwerk "Sphere": So spektakulär ist die riesige Kugel tatsächlich

"Mein Herz ist gebrochen. Ich vermisse sie so sehr", kann Sabrina die Tat ihrer Mutter noch immer nicht begreifen.

Leiche lag mehrere Jahre in Gefriertruhe

Eva Bratcher versuchte gar nicht erst, irgendetwas zu leugnen. So sagte der stellvertretende Staatsanwalt Michael Pekara laut Bericht des Daily Star: "Sie hat zugegeben, dass sie nach dem Tod ihrer Mutter die Gefriertruhe gekauft und ihre Mutter dort hineingelegt hat."

Das Autopsie-Ergebnis steht noch aus. Umgebracht haben soll die 69-Jährige, die bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt kam, ihre Mutter aber nicht.

Seit dem Tod der 96-Jährigen kassierte ihre Tochter weiterhin die sozialen Leistungen der Amerikanerin ab.

Sie muss sich nun vor Gericht verantworten.

Titelfoto: 123RF/magraphics

Mehr zum Thema USA: