Teenager folgen ihrem Opfer fast 40 Kilometer: Frau nach brutalem Raubüberfall teilweise gelähmt

Houston (USA) - In Houston im US-Bundesstaat Texas haben zwei Teenager eine Frau brutal attackiert und ausgeraubt. Das Opfer ist seit dem Überfall teilweise gelähmt.

Nhung Truong (44, M.) wurde brutal angegriffen und ausgeraubt.
Nhung Truong (44, M.) wurde brutal angegriffen und ausgeraubt.  © Screenshot gofundme.com

Die Polizei hat nach dem schockierenden Vorfall, der am 13. Februar passierte, zwei Jugendliche festgenommen: Joseph Harrell (17) und Zy'Nika Ayesha Woods (19) wurden angeklagt, Nhung Truong (44) angegriffen und ihr 4300 Dollar (rund 4000 Euro) in bar gestohlen zu haben, berichtete Daily Mail.

Von dem Raubüberfall gibt es ein erschreckendes Video. Zu sehen ist, wie Truong von einem Angreifer gewaltsam gepackt und auf den Boden geschleudert wurde. Die Frau hatte vorher bei einer Bank Geld abgehoben, was die Verdächtigen offenbar beobachtet hatten. Anschließend folgten sie ihr in ein rund 40 Kilometer entferntes Einkaufszentrum.

Weiter ist zu sehen, wie der Täter der 44-Jährigen einen Umschlag entriss, in dem sie das Bargeld aufbewahrte. Der Dieb wollte bereits fliehen, als er sich noch einmal umdrehte, sein Opfer zu Boden warf und schließlich mit der Beute davonlief.

Nach brutaler Säure-Attacke: Frau muss zwölf Jahre hinter Gitter
USA Nach brutaler Säure-Attacke: Frau muss zwölf Jahre hinter Gitter

Nach Angaben der Polizei wurde die Frau bei dem Überfall schwer verletzt.

Alleinerziehende Mutter braucht nun rund um die Uhr Hilfe

Joseph Harrell (17, l.) und Zy'Nika Ayesha Woods (19) wurden nach dem Raubüberfall auf Nhung Truong festgenommen und angeklagt.
Joseph Harrell (17, l.) und Zy'Nika Ayesha Woods (19) wurden nach dem Raubüberfall auf Nhung Truong festgenommen und angeklagt.  © Screenshot Twitter/@houstonpolice (2)

Woods wurde später wegen eines Verkehrsdeliktes festgenommen. In ihrer Vernehmung gestand sie den Polizisten den Raub an Truong und belastete Harrell schwer.

Berichten zufolge war ihr Komplize wegen eines anderen Vorfalls dank einer gezahlten Kaution auf freiem Fuß, als der Angriff stattfand.

Die Familie des Opfers erklärte, dass die hohe Summe, die Truong abgehoben hatte, für einen Besuch bei ihren Verwandten in ihrer Heimat Vietnam bestimmt gewesen sei. Doch der wahre Verlust sei nicht das Geld, sondern das Bein ihrer Mutter, sagte Truongs Tochter, Linh Duong.

43 Jahre hinter Gittern: Wurde dieser Frau zu Unrecht ihr Leben gestohlen?
USA 43 Jahre hinter Gittern: Wurde dieser Frau zu Unrecht ihr Leben gestohlen?

Denn die alleinerziehende Mutter von drei Kindern (13, 15, 20) sei jetzt teilweise gelähmt, sitze im Rollstuhl und brauche rund um die Uhr die Unterstützung ihrer Familie. Niemand wisse, wann sie wieder laufen könne. Laut einer Ärztin gebe es nur eine 50-prozentige Chance, dass Truong vollständig genesen wird.

Um die Arztrechnungen bezahlen zu können und der Familie zu helfen, wurde auf gofundme.com eine Spendensammelseite eingerichtet.

Die Polizei beschrieb den Vorfall als "Jugging"-Angriff, bei dem Diebe auf Opfer abzielen, die zuvor Geld an einem Automaten abgehoben haben.

Titelfoto: Screenshot gofundme.com, Screenshot Twitter/@houstonpolice (2)

Mehr zum Thema USA: