Vermisste 14-Jährige in Militär-Kaserne gefunden: Wurde sie für sexuelle Zwecke gekauft?

Oceanside (USA) - Nachdem eine 14-Jährige im US-Bundesstaat Kalifornien als vermisst gemeldet wurde, fand man sie zwei Wochen später in einer Militär-Kaserne. Im Zusammenhang mit ihrem 18-tägigen Verschwinden wurde ein Marinesoldat in Gewahrsam genommen. Die Familie des Mädchens wirft ihm vor, sie für sexuelle Zwecke gekauft zu haben.

Auf Instagram wurden Fotos gepostet, die angeblich die Abführung des Soldaten und das Logbuch der Entdeckung der 14-Jährigen abbilden.
Auf Instagram wurden Fotos gepostet, die angeblich die Abführung des Soldaten und das Logbuch der Entdeckung der 14-Jährigen abbilden.  © @notinregz/Instagram

Am 9. Juni lief ein 14-jähriges Mädchen mit Lernbehinderungen von zu Hause weg. Vier Tage später meldete ihre Großmutter sie bei dem San Diego County Sheriff's Department (SDSO) als vermisst, berichtete NBC San Diego.

"Die Großmutter berichtete den Polizisten, dass die Jugendliche zuvor schon weggelaufen war, aber immer schnell nach Hause zurückkehrte", so Pressesprecherin Melissa Aquino.

Zwei Wochen später, am 28. Juni, fand die Militärpolizei der Marine Corps Base Camp Pendleton in Oceanside (Kalifornien) das vermisste Kind in einer der Kasernen.

Mann fährt Achterbahn, danach ist er ein Pflegefall
USA Mann fährt Achterbahn, danach ist er ein Pflegefall

Der Account notinregz, der von Militärangehörigen eingereichte Inhalte auf Instagram teilt, postete ein Foto von dem angeblichen Soldaten bei seiner Abführung und ein Logbuch, welches angeblich von Camp Pendleton stammt, und den Fund eines Mädchens am 28. Juni dort bestätigt. Der Post konnte bisher allerdings nicht verifiziert werden.

Casaundra Perez, die Tante des Mädchens, sagte gegenüber NBC San Diego, ihre Nichte sei an einen Marinesoldaten für Sex verkauft und von ihm vergewaltigt worden.

Charles Palmer, Mitarbeiter der Marine, bestätigte, dass ein nicht identifizierter Kollege am selben Tag von den Naval Criminal Investigative Services (NCIS), der Strafverfolgungsbehörde der Marine, zur Befragung in Gewahrsam genommen wurde.

Angebliche Abführung des Soldaten

Vorwürfe der Tante des Opfers gegen das Militär

Familie des Opfers wirft Militär vor, Vorfall vertuschen zu wollen

Casaundra Perez veröffentlichte auf ihrem TikTok-Kanal ein Video, in dem sie dem Militär vorwarf, den vermeintlichen sexuellen Übergriff an ihrer Nichte zu vertuschen.
Casaundra Perez veröffentlichte auf ihrem TikTok-Kanal ein Video, in dem sie dem Militär vorwarf, den vermeintlichen sexuellen Übergriff an ihrer Nichte zu vertuschen.  © @micronmaniac/TikTok

Der Marinesoldat, der Stand vergangenen Donnerstag weder identifiziert noch offiziell angeklagt wurde, befindet sich nach Angaben von Palmer weiterhin im Gewahrsam seines Kommandos.

"Dieses Kommando nimmt diese Angelegenheit und diese Anschuldigungen sehr ernst. Der Vorfall wird untersucht, und wir werden weiterhin mit dem NCIS und den zuständigen Behörden zusammenarbeiten", sagte Palmer in einer Erklärung.

NCIS-Sprecher Jeff Houston sagte gegenüber NBC San Diego: "Aus Respekt vor dem Ermittlungsprozess gibt der NCIS keine Kommentare ab, bestätigt keine Details zu laufenden Ermittlungen und bestätigt auch nicht deren Existenz."

Drama im Freundeskreis: Frau soll Baby ihrer Freundin getötet haben
USA Drama im Freundeskreis: Frau soll Baby ihrer Freundin getötet haben

Perez veröffentlichte Ende vergangener Woche ein Video auf ihrem TikTok-Kanal, in dem sie dem Militär vorwirft, den Vorfall zu vertuschen und ihrer Nichte die Schuld geben zu wollen.

"Die Realität ist, dass die gesamte Militärbasis dies zuließ. Das Sicherheitspersonal hat ihr [der Nichte] ins Gesicht geschaut und diesem Mann erlaubt, eine Minderjährige auf die Basis zu bringen, wo er dann Sex mit ihr hatte", sagte sie in dem Video. "Ihres Alters wegen konnte sie diesem Akt nicht zustimmen."

Sie fuhr fort, dass jemand, der vom Militär an ihre Familie verwiesen wurde, ihnen mitgeteilt hätte, dass der zuständige Ermittler versuchen würde, den Vorfall zu vertuschen. "Wir hoffen, dass Sie sich unserem Aufruf anschließen und sowohl die Veröffentlichung von Details als auch die Verfolgung der Gerechtigkeit fordern", fügte Perez hinzu.

Titelfoto: @notinregz/Instagram

Mehr zum Thema USA: