Weil die Soße fehlte: Mann droht, McDonald's in die Luft zu jagen

Ankeny (Iowa/USA) - Da scheint wohl jemand mit dem falschen Fuß aufgestanden zu sein ...

Die Mitarbeiter des Lokals riefen die Polizei, nachdem Robert Golwitzer Jr. (42) ihnen drohte, das Gebäude in die Luft zu jagen. (Symbolbild)
Die Mitarbeiter des Lokals riefen die Polizei, nachdem Robert Golwitzer Jr. (42) ihnen drohte, das Gebäude in die Luft zu jagen. (Symbolbild)  © Bildmontage: 123rf/Artem Konstantinov & 123rf/rumandawi

Als Robert Golwitzer Jr. (42) am Samstagabend das McDonald's Lokal seines Vertrauens im US-Bundesstaat Iowa betrat und eine Packung Chicken McNuggets bestellte, schien er noch bei bester Laune gewesen zu sein.

Kaum war er daraufhin jedoch zu Hause angekommen, wendete sich das Blatt schlagartig und eine unglaubliche Wut machte sich in ihm breit: Die Angestellten hatten doch tatsächlich die Soße zum Dippen vergessen!

Der 42-Jährige war vollkommen entsetzt. Empört schnappte er sich sein Handy und rief gegen 17.20 Uhr in der Filiale an, um sich über das Missgeschick zu beschweren.

Nach tödlichen Schüssen im Kino: TikTok-Star (†19) verstorben
USA News Nach tödlichen Schüssen im Kino: TikTok-Star (†19) verstorben

Anstatt dem Mitarbeiter am anderen Ende des Hörers jedoch in einem ruhigen Ton zu erklären, was schiefgelaufen war und vielleicht sogar um eine Entschädigung zu bitten, machte Golwitzer Jr. seinem Ärger ordentlich Luft.

Wie die amerikanische Boulevardzeitung New York Post berichtet, habe er am Telefon damit gedroht, einem Angestellten der Fast-Food-Kette ins Gesicht zu schlagen und das Restaurant anschließend in die Luft zu sprengen.

Das Lokal zögerte daraufhin keine Sekunde und wandte sich umgehend an die Polizei.

Täter kann dank privater Handynummer sofort ausfindig gemacht werden

Da Golwitzer Jr. seine Beschwerde mit seiner privaten Handynummer eingereicht hatte, konnte er schnell ausfindig gemacht werden.

Noch während eines Telefonates mit einem Beamten gestand er seinen exzessiven Wutausbruch.

Nur wenige Stunden nach seinem Anruf wurde Glowitzer Jr. festgenommen und nach einem erneuten Geständnis angeklagt, eine Falschmeldung eines Spreng- oder Brandsatzes gemacht zu haben.

Über Nacht durfte er es sich also in einer der Zellen des Polk County Gefängnisses gemütlich machen.

Am Sonntag wurde er auf Kaution wieder freigelassen.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/Artem Konstantinov & 123rf/rumandawi

Mehr zum Thema USA News: