Badegäste entdecken leblosen Mann in Hallenbad

Ingolstadt - Ein 46 Jahre alter Mann ist beim Schwimmen in einem Hallenbad in Ingolstadt gestorben.

In einem Hallenbad wurde ein lebloser Mann entdeckt und sofort an den Beckenrand gebracht. (Symbolbild)
In einem Hallenbad wurde ein lebloser Mann entdeckt und sofort an den Beckenrand gebracht. (Symbolbild)  © Sina Schuldt/dpa

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam es am Samstagvormittag zu dem tödlichen Badeunfall.

Badegäste entdeckten den 46-Jährigen gegen 10.30 Uhr bewusstlos im Becken treibend. "Nachdem er aus dem Wasser geholt worden war, begann man sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen", hieß es.

Der Rettungsdienst brachte ihn dann unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus, doch vergeblich: Der Mann starb.

Tauchgang im Hallenbad nimmt tödliches Ende
Badeunfall Tauchgang im Hallenbad nimmt tödliches Ende

Genauere Angaben, wie es zum Tod des Mannes kam, konnten zunächst nicht gemacht werden.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Badeunfall: