Bauernprotest sorgt in Mitte für Verkehrs-Frust

Berlin - Landwirte und Spediteure haben ihren Protest in Berlin mit mehreren Fahrzeugkorsos am Freitagmorgen fortgesetzt.

Schon im Dezember machten die Bauern in Berlin mobil. (Archivbild)
Schon im Dezember machten die Bauern in Berlin mobil. (Archivbild)  © Fabian Sommer/dpa

Dabei kommt es zu Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen, wie die Polizei und die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) mitteilten. Das betrifft vor allem das Regierungsviertel und die Gegend rund um das Brandenburger Tor.

Bei der Sternfahrt starten die Bauern dabei an verschiedenen Punkten an der Berliner Landesgrenze und fahren in einem Korso zur Straße des 17. Juni. Am Bundesrat an der Leipziger Straße ist am Morgen eine Kundgebung geplant.

Derzeit komme es noch zu einem "geringen Zustrom" an Fahrzeugen, wie ein Sprecher der Polizei berichtete. An der Straße des 17. Juni sowie vor dem Bundesrat versammelten sich bislang eine kleinere Menge an Menschen mit Traktoren, Lastwagen und Autos.

Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 22.7.2024
Tageshoroskop Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 22.7.2024

Nach Angaben der VIZ werden im Laufe des Tages mehr als 1000 Traktoren, Lkw und Autos erwartet. Wie viele derzeit teilnehmen, ist bislang nicht bekannt.

Zwischen 12 Uhr und 17 Uhr ist eine Kundgebung am Brandenburger Tor angekündigt. Seit Monaten kommt es immer wieder zu ähnlichen Protestfahrten von Bauern und Lkw-Fahrern gegen die Politik der Bundesregierung.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Bauernproteste: