Studie zu BioNTech und Moderna macht Hoffnung: offenbar jahrelanger Schutz!

St. Louis (USA) - Das ist doch mal eine gute Nachricht! Forscher haben jetzt herausgefunden, dass bestimmte Impfstoffe jahrelang vor einer Erkrankung mit dem Coronavirus schützen könnten. Eine Auffrischung wäre dann nur in Ausnahmefällen nötig.

Die Impfstoffe von Pfizer-BioNTech und Moderna könnten jahrelang Schutz bieten.
Die Impfstoffe von Pfizer-BioNTech und Moderna könnten jahrelang Schutz bieten.  © Montage: dpa/Michael Reichel, dpa/AP/Andrew Medichini

Konkret können sich all diejenigen freuen, die mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech und Moderna geimpft worden sind oder noch werden.

Ergebnisse einer Studie der Washington University in St. Louis offenbaren, dass sie keine Auffrischungsimpfung brauchen, so sich das Virus und Mutationen nicht wesentlich über ihren aktuellen Zustand hinaus entwickeln.

Auch wenn dies natürlich nicht von den beteiligten Wissenschaftlern garantiert werden kann, sagte Studienleiter Ali Ellebedy zur New York Times: "Es ist ein gutes Zeichen dafür, wie dauerhaft unsere Immunität nach diesem Impfstoff ist."

Minister einig: Auch Kinder ab 12 und Jugendliche bekommen Impfangebot
Corona Impfstoff Minister einig: Auch Kinder ab 12 und Jugendliche bekommen Impfangebot

Weiter fand die in "Nature" veröffentlichte Studie heraus, dass zuvor an Covid-19 erkrankte und anschließend geimpfte Menschen womöglich gar keine Auffrischung brauchen, auch wenn es zu größeren Veränderungen in der Beschaffenheit des Virus kommt.

Anders schaut es bei Immungeschwächten, Älteren und solchen aus, die Medikamente nehmen, welche Immunität unterdrücken - hier könnte die Tendenz zu einer dritten Impfung gehen.

Sanofi will 400 Millionen Euro in Entwicklung neuer mRNA-Impfstoffe investieren

Abseits der Wirkung von BioNTech und Moderna hat der französische Pharmakonzern Sanofi bekannt gegeben, 400 Millionen Euro in die Entwicklung von mRNA-Impfstoffen der nächsten Generation stecken zu wollen.

"Während der Covid-19-Pandemie haben mRNA-Technologien das Potenzial gezeigt, neue Impfstoffe schneller als je zuvor bereitzustellen", so Jean-Francois Toussaint, Leiter von Forschung und Entwicklung in der firmeneigenen Impfstoffsparte.

Titelfoto: Montage: dpa/Michael Reichel, dpa/AP/Andrew Medichini

Mehr zum Thema Corona Impfstoff: