Vierfache Mutter lehnt Corona-Impfung ab: Jetzt ist sie tot

Phoenix (Arizona) - Ihre Angst vor Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe kostete sie vermutlich das Leben!

Fernanda "Ferny" Vega (†47) auf einem Facebook-Selfie.
Fernanda "Ferny" Vega (†47) auf einem Facebook-Selfie.  © Facebook/Screenshot/Fernanda Hernandez Vega

Am 13. Juli starb Fernanda "Ferny" Vega (†47), nachdem sie sich mit Covid-19 infiziert und ein Blutgerinnsel in ihrer Lunge entwickelt hatte. Die Mutter von vier Kindern hinterlässt zusätzlich zehn Enkel und einen am Boden zerstörten Ehemann, berichtet aktuell news.com.au.

Der Gatte der 47-Jährigen, Ysmael Vega, gab gegenüber dem lokalen TV-Sender KTAR News zu, dass sich seine Familie nicht impfen lassen hatte. Ihre Bedenken seien zu groß gewesen, da die Vakzine so unglaublich schnell hergestellt worden seien.

"Covid kommt heraus und ein Jahr später gibt es einen Impfstoff", sagte der Witwer. "Wir kannten die Nebenwirkungen in der Zukunft nicht."

Doppelte Ehrung: Stadt Köln zeichnet Biontech-Gründer aus
Corona Impfstoff Doppelte Ehrung: Stadt Köln zeichnet Biontech-Gründer aus

Anfang Juli grassierte das Virus in dessen Familie. Zunächst schien alles gutzugehen. Doch dann verschlechterte sich der Zustand seiner Frau rapide.

Noch am Tag ihrer Einlieferung ins Krankenhaus starb die US-Amerikanerin. Ihr Mann saß nach dem Schock noch eine Weile am Bett der Toten. "Alles, was ich getan habe, war, ihre Hand zu halten, ihr Haar zu streicheln und ihr zu sagen, wie sehr ich sie vermisse", sagte Ysmael Vega dem Sender WNYW.

Ysmael Vega wurde wachgerüttelt

Fernanda Vega (†47) und ihr Mann Ysmael Vega.
Fernanda Vega (†47) und ihr Mann Ysmael Vega.  © Facebook/Screenshot/Fernanda Hernandez Vega

Schlecht geht es dem Mann nun nicht nur wegen des Todes seiner geliebten Frau, sondern auch, weil er selbst mit der Folgen der Corona-Infektion kämpft.

Das Virus hatte bei ihm nämlich eine Lungenentzündung verursacht, von der er sich zurzeit noch erholen muss. Diese tragischen Erfahrungen haben den Impf-Skeptiker wachgerüttelt.

"Jeder hat seine eigene Wahl, aber Covid ist real und was ich durchgemacht habe, möchte ich nicht nochmal durchleben (…) Ich würde empfehlen, den Impfstoff zu nehmen - und ich werde den Impfstoff nehmen", so Vega.

Biontech mit mRNA-Technik für Deutschen Zukunftspreis nominiert
Corona Impfstoff Biontech mit mRNA-Technik für Deutschen Zukunftspreis nominiert

Dass mehrere Menschen durch die verschiedenen Corona-Impfstoffe ums Leben gekommen sind, gilt als erwiesen. Die Zahl der Ungeimpften, die an dem Virus gestorben sind, liegt jedoch bedeutend höher - auch das ist Fakt.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Fernanda Hernandez Vega

Mehr zum Thema Corona Impfstoff: