Mann geht spazieren, doch was ist das am Ende der Leine?

Netz - Nanu, was hängt denn da am Ende der Leine? Das haben wir uns auch gefragt. Unser Netzfund des Tages ist ein  skurriles Video.

Dieser Mann geht mit seinem Plüschhund Gassi. 
Dieser Mann geht mit seinem Plüschhund Gassi.  © Screenshot Facebook/Eduardo Viegas

Was tun, wenn der Staat strenge Coronavirus-Quarantäneregeln oder sogar eine Ausgangssperre erlässt und man höchstens noch mit dem Haustier raus darf, aber nicht klar definiert ist, was ein Haustier ist? Genau, man wird kreativ...

Der Facebook-User Eduardo Viegas hat dazu ein skurriles Filmchen gepostet, das den absoluten Vogel abschießt! 

Ob er selbst der coole Typ aus dem Clip ist, ist nicht bekannt. Ebenso, in welcher Stadt das Ganze passiert ist. 

Aber das ist auch nebensächlich, denn viel schöner ist, dass das saulustige Video in den ersten fünf Tagen seit seiner Veröffentlichung schon fast 18.000 Mal gelikt und über 117.000 Mal geteilt wurde. 

Außerdem hat es bereits über 5.500 Kommentare (Stand: 26. März). Die Leute haben ganz klar ihren Spaß damit!

Zu sehen ist ein Mann im Bademantel, der mit einem angeleinten Stoffhund (!) seelenruhig an der frischen Luft spazieren geht. Und das ist wirklich irre! Aber hey, schließlich hat bis dahin niemand gesagt, dass ein Plüschtier kein Haustier ist. Jedes Kleinkind würde da das Gegenteil behaupten!

Auch wenn davon auszugehen ist, dass die betreffende Regierung in der Verordnung wohl ausschließlich Hunde meinte, haben die Ordnungshüter bei diesem kleinen Täuschungsmanöver des "Hundebesitzers" ja vielleicht ein Auge zugedrückt und ihm droht deshalb im besten Fall kein Bußgeld.

Titelfoto: Screenshot Facebook/Eduardo Viegas

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0