Chaos auf den Schienen: Zugverbindung Dresden-Berlin weiter gesperrt

Luckau - Die Zugstrecke zwischen Dresden und Berlin ist am heutigen Donnerstag wegen unwetterbedingter Schäden an der Oberleitung bei Luckau weiterhin gesperrt.

Ein Eurocity auf dem Weg nach Prag ist auf offener Strecke gestrandet, nachdem ein Baum auf die Oberleitung gestürzt war.
Ein Eurocity auf dem Weg nach Prag ist auf offener Strecke gestrandet, nachdem ein Baum auf die Oberleitung gestürzt war.  © Andreas Richter/dpa

Am Dienstag waren nach Angaben der Deutschen Bahn (DB) wegen des Unwetters Bäume in die Oberleitung gefallen. Man könne noch keine Prognose dazu abgeben, wann die Strecke wieder freigegeben werde, so ein Sprecher der DB.

Der Zugverkehr zwischen Berlin und Dresden wird über Jüterbog, Riesa und Leipzig umgeleitet.

"Es kommt zu keinen Ausfällen", hieß es von dem Sprecher. Betroffen ist die ICE-Linie Warnemünde-Dresden und die EC-Linie Hamburg-Berlin-Dresden in Richtung Prag.

Stellwerksstörung in Bremen: Bahngäste müssen mit Ausfällen und Verspätungen rechnen
Deutsche Bahn Stellwerksstörung in Bremen: Bahngäste müssen mit Ausfällen und Verspätungen rechnen

Am Dienstagabend war ein Eurocity auf dem Weg nach Prag in Brandenburg gestrandet, nachdem ein Baum auf die Oberleitung gestürzt war.

Bei Elsterwerda (Landkreis Elbe-Elster) mussten die Fahrgäste den Zug verlassen und wurden mit Bussen weitertransportiert.

Titelfoto: Andreas Richter/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Bahn: