16 Kilo Koks! Polizisten entdecken Drogenversteck in Stoßstange

Altenstadt - Bei einer Fahrzeugkontrolle in Schwaben haben Polizeifahnder bei einem Mann aus Nordrhein-Westfalen 16 Kilogramm Kokain entdeckt.

Bei einer Polizeikontrolle entdeckten Beamten ein Drogenversteck an einer Stoßstange. (Symbolbild)
Bei einer Polizeikontrolle entdeckten Beamten ein Drogenversteck an einer Stoßstange. (Symbolbild)  © picture alliance / dpa

Die 15 Drogenpakete waren in einem Schmuggelversteck an der hinteren Stoßstange des Wagens versteckt.

Der aus Essen stammende Fahrer des Autos wurde festgenommen, wie das Bayerische Landeskriminalamt am Mittwoch berichtete. Das Amtsgericht Memmingen erließ einen Haftbefehl gegen den 32 Jahre alten Verdächtigen.

Die Drogen waren bereits am 12. Dezember am späten Abend von Grenzpolizisten aus Pfronten in dem Auto gefunden worden.

So viele Drogentote in NRW wie nie zuvor: Experten schlagen Alarm!
Drogen So viele Drogentote in NRW wie nie zuvor: Experten schlagen Alarm!

Der Fahrer war auf der Autobahn 7 (Ulm-Füssen) Richtung Süden unterwegs und wurde bei Altenstadt (Landkreis Neu-Ulm) angehalten.

Noch in derselben Nacht wurde die Wohnung des Mannes in Essen durchsucht. Dort wurden allerdings keine weiteren Drogen gefunden.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Drogen: