Gefährlicher Schmuggel: Zoll entdeckt 36 Päckchen im Bauch eines Mannes!

Stuttgart - Zöllner in Stuttgart konnten Ende vergangener Woche (28. April) einen Drogenschmuggler entlarven.

Der Mann (28) hatte insgesamt 36 Päckchen in seinem Körper.
Der Mann (28) hatte insgesamt 36 Päckchen in seinem Körper.  © Hauptzollamt Stuttgart

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, sei der 28 Jahre alte Mann gegen 6 Uhr am Busbahnhof des Stuttgarter Flughafens aufgegriffen worden. Laut seines Bustickets kam der 28-Jährige aus den Niederlanden und wollte bis nach München reisen.

Während eines Gesprächs mit den Zollbeamten verhielt sich der Mann verdächtig, weshalb ein Drogen-Wischtest durchgeführt wurde. Dieser fiel positiv aus.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ordnete daraufhin eine Röntgenuntersuchung an. Diese bestätigte den Verdacht, dass der 28-Jährige als sogenannter "Bodypacker" unterwegs war.

Zollkontrolle: Beim Blick unter den Autositz staunen Beamte nicht schlecht!
Drogen Zollkontrolle: Beim Blick unter den Autositz staunen Beamte nicht schlecht!

In seinem Darmtrakt befanden sich demnach 36 Kondome, die mit 300 Gramm Kokain sowie 60 Gramm Heroin befüllt waren. Die Drogen wurden vom Zoll beschlagnahmt.

Der 28-Jährige wurde noch am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nun in Haft.

Der Zoll kontrollierte Fahrgäste am Stuttgarter Busbahnhof. (Symbolbild)
Der Zoll kontrollierte Fahrgäste am Stuttgarter Busbahnhof. (Symbolbild)  © Axel Heimken/dpa

Das Zollfahndungsamt in Stuttgart hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Bildmontage: Axel Heimken/dpa, Hauptzollamt Stuttgart

Mehr zum Thema Drogen: