Kokain-Lieferung vereitelt! Drogen im Wert von über 635 Millionen Euro beschlagnahmt

Perth - In einer verdeckten Operation hat die Polizei den Schmuggel von 2,4 Tonnen Kokain nach Australien gestoppt.

Das beschlagnahmte Kokain soll umgerechnet einen Wert von 635,5 Millionen Dollar haben. (Symbolbild)
Das beschlagnahmte Kokain soll umgerechnet einen Wert von 635,5 Millionen Dollar haben. (Symbolbild)  © Foto: Uncredited/NZ Police/AP/dpa

Die US-Drogenfahndungsbehörde habe die Lieferung bereits im November vor Südamerika abgefangen und beschlagnahmt, teilte die Polizei im Bundesstaat Western Australia am Samstag mit.

Um die Drogenhändler, die das Kokain noch auf dem Weg nach Australien wähnten, zu täuschen, habe die Polizei die Lieferung heimlich durch eine Ersatzsubstanz ausgetauscht und Ende Dezember vor der Küste von Perth ins Meer geworfen.

Zwei Schiffe hätten versucht, die Drogen zu bergen, hieß es, dabei habe es drei Festnahmen gegeben.

Drogenbunker im Schrebergarten: 56-Jähriger nach Koks-Entdeckung festgenommen
Drogen Drogenbunker im Schrebergarten: 56-Jähriger nach Koks-Entdeckung festgenommen

Später seien neun weitere Menschen festgenommen worden. Die Verdächtigen sollen in Verbindung mit einem mexikanischen Drogenkartell stehen.

Die Polizei teilte den Einsatz auf Facebook

Das beschlagnahmte Kokain macht nach Polizeiangaben die Hälfte des jährlichen Verbrauchs in Australien aus. Der Verkaufswert werde auf etwa eine Milliarde australische Dollar (etwa 635,5 Millionen Euro) geschätzt.

Titelfoto: Foto: Uncredited/NZ Police/AP/dpa

Mehr zum Thema Drogen: