Hatte sie Sex mit einem Hund? Porno-Star wehrt sich gegen Vorwürfe

Los Angeles - Sie hat gerade erst den "Oscar der Porno-Industire" gewonnen, doch nun belasten merkwürdige Vorwürfe ihre Karriere: Emily Willis (22) soll angeblich an einem Sex-Video mit einem Hund beteiligt gewesen sein! Die Erotik-Darstellerin streitet das ab und reicht nun sogar Klage ein.

Emily Willis (22) fürchtet um ihren guten Ruf in der Porno-Welt - deshalb klagt sie jetzt.
Emily Willis (22) fürchtet um ihren guten Ruf in der Porno-Welt - deshalb klagt sie jetzt.  © instagram.com/emilywillisx3

Laut internationalen Medienberichten hat sie vergangene Woche eine Verleumdungsklage gegen zwei ihrer Konkurrentinnen aus der Welt der Erwachsenenunterhaltung eingereicht.

So sollen Gianna Dior (24, mit bürgerlichem Namen Emily Katherine Correro) und Adria Rae (25, bürgerlich Kiersten Vanbelkum) in sozialen Medien behauptet haben, dass Willis in einem Sexfilm Geschlechtsverkehr mit einem Tier gehabt hätte.

Offenbar hatte zuvor ein explizites Hunde-Sex-Video im Netz die Runde gemacht und die beiden Porno-Stars hätten daraufhin jeweils auf Twitter geschrieben, dass eine der darin zu sehende Frauen die 22-Jährige sei.

Tattoo-Model bricht in Tränen aus: "Habe mich selbst verunstaltet"
Erotik Tattoo-Model bricht in Tränen aus: "Habe mich selbst verunstaltet"

Dior und Rae hätten damit dem Ansehen ihrer jüngeren Kollegin schaden wollen. "Es war ein Skandal, und zwar ein extrem auffälliger, der eindeutig das Potenzial hat, ganze Karrieren zu zerstören", so die Anklage.

Ein mögliches Motiv für die mutmaßliche Verleumdung soll Neid und Konkurrenzkampf gewesen sein.

Denn Emily Willis, die mit echtem Namen Litzy Lara Banulos heißt, hatte im Januar bei den "Adult Video News Awards" - quasi den Porno-Oscars - die Auszeichnung als beste Darstellerin des Jahres gewonnen. Das soll ihren Rivalinnen wohl nicht gefallen haben.

So sexy präsentiert sich Porno-Darstellerin Emily Willis auf Instagram

Mehr als 5 Millionen US-Dollar an Entschädigung gefordert

Als Beleg zählt die Anklageschrift auch auf, dass die US-Amerikanerin mit argentinischen Wurzeln auf Twitter aktuell knapp 730.000 Follower hat und ihre beiden Konkurrentinnen dagegen nur auf 417.000 und 170.000 Abonnenten kommen.

Die beiden älteren und weniger erfolgreichen Damen sollen dementsprechend versucht haben, den wachsenden Erfolg der 22-Jährigen zu sabotieren. Offenbar hatten die Vorwürfe zum Thema Hunde-Sex auch durchaus einige Auswirkungen.

So sollen mehrere Film-Produzenten und andere Kollegen bei der jungen Frau angerufen haben, um sich zu erkundigen, ob an den Anschuldigungen etwas dran sei. Das Ganze hätte laut Anklage also nicht nur für wirtschaftlichen Schaden gesorgt, sondern sei auch extrem peinlich gewesen.

Deshalb verlangt Emily Willis in ihrer Verleumdungsklage nun mehr als fünf Millionen US-Dollar an Entschädigungs-Zahlungen plus Schadenersatz von Gianna Dior und Adria Rae.

Titelfoto: instagram.com/emilywillisx3

Mehr zum Thema Erotik: