Mutter überlebte nur mithilfe von Coupons - doch dann fällt sie eine Entscheidung

Nottinghamshire - Ohne Partner zwei kleine Kinder großzuziehen, das ist nicht immer einfach. Das musste auch Rebecca Goodwin (28) am eigenen Leibe erfahren. So konnten sie und ihre Töchter phasenweise nur mithilfe von Essensmarken über die Runden kommen. Doch dann stieg die Britin ins Erotik-Business ein und verdiente sich innerhalb kürzester Zeit ein goldenes Näschen!

Seit Rebecca Goodwin (28) bei OnlyFans ist, verdient sie Unmengen an Geld.
Seit Rebecca Goodwin (28) bei OnlyFans ist, verdient sie Unmengen an Geld.  © Fotomontage: Screenshots/Instagram/beckymil1_

Lange hatte Goodwin große Probleme damit, finanziell über die Runden zu kommen. Doch sie wollte ein besseres Leben für ihre beiden Töchter (4 und 11 Jahre).

"Ich habe über einen Monat lang von sechs Tüten Essen für mich und meine beiden Töchter gelebt", erzählte sie im Daily Star. Sie habe es sich nicht mal leisten können, ihrer damals 1 Jahr alten Tochter eine Geburtstagsparty zu schmeißen.

Doch dann kam die große Wende im Leben der kleinen Familie: "Ich habe aus Verzweiflung mit OnlyFans angefangen" - bereits nach zehn Tagen hatte sie umgerechnet mehr als 1500 Euro verdient. "Es war Wahnsinn. Ich hatte noch nie zuvor in einem Monat so viel verdient."

Frau mit XXL-Brüsten regt sich über Sprüche von Fremden auf: Jetzt verrät sie ihren krassen Plan
Erotik Frau mit XXL-Brüsten regt sich über Sprüche von Fremden auf: Jetzt verrät sie ihren krassen Plan

Doch der Erfolg war kein Anfängerglück - ihre Abos gingen immer weiter in die Höhe. "Jetzt konnte ich mir ein Vier-Betten-Haus und einen Porsche kaufen." Vorbei sind die Tage, in denen sie ihre Stromrechnung nicht bezahlen konnte und von Essenscoupons überleben musste.

Auf Instagram zeigt Rebecca Goodwin gerne viel Haut

Was sagt Goodwins Familie zu ihrem OnlyFans-Dasein?

"Ich suchte nach Dingen, die ich von zu Hause aus machen konnte. Ich hatte große Schuldgefühle wegen der Dinge, die ich ihnen [den Kindern, Anm. d. Red.] nicht bieten konnte", erinnerte sich die 28-Jährige. "Ich wusste, dass OnlyFans ein enormes Risiko darstellt, aber ich war verzweifelt."

Doch das Risiko zahlte sich aus. Schnell verdiente sich (umgerechnet) tausende Euro pro Monat. "Jetzt verdiene ich zwischen 60.000 und 100.000 Pfund im Monat."

Doch was denkt eigentlich Goodwins Familie über den neuen Job? "Meine Älteste weiß, was ich tue, und es stört sie überhaupt nicht." Ähnlich sei es bei ihrer Mutter: "Sie liebt es. Sie akzeptieren es, weil sie gesehen haben, in welchen Schwierigkeiten ich war."

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Instagram/beckymil1_

Mehr zum Thema Erotik: