Autos brennen in Tiefgarage lichterloh: 13 Menschen müssen evakuiert werden

Geisenheim - Ein Brand in einer Tiefgarage im hessischen Geisenheim (Rheingau-Taunus-Kreis) hat einen größeren Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.

In Geisenheim (Rheingau-Taunus-Kreis) kam es in der Nacht zum Mittwoch zu einem Brand in einer Tiefgarage unter einem Wohnhaus.
In Geisenheim (Rheingau-Taunus-Kreis) kam es in der Nacht zum Mittwoch zu einem Brand in einer Tiefgarage unter einem Wohnhaus.  © Rheingau-Taunus-Kreis

Das Wohnhaus über der Tiefgarage musste in der Nacht zum Mittwoch wegen der starken Rauchentwicklung geräumt werden. Die 13 Bewohner wurden unverletzt in ein nahe gelegenes Pfarrheim gebracht und dort betreut, wie die Feuerwehr am Mittwochmorgen mitteilte.

Zwei in der Tiefgarage abgestellte Fahrzeuge waren in Brand geraten, neun weitere Autos wurden schwer beschädigt. Die Fahrzeuge hatten laut den Angaben einen Verbrennungsmotor.

Eine genaue Schadenshöhe stand zunächst nicht fest. Nach etwa drei Stunden sei der Brand gelöscht gewesen, zur Ursache habe die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Polo fängt während Fahrt Feuer: Ein Zeuge fackelt nicht lange und rettet Leben
Feuerwehreinsätze Polo fängt während Fahrt Feuer: Ein Zeuge fackelt nicht lange und rettet Leben

Anwohner rund um den Brandort waren wegen des Qualms zwischenzeitlich gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ein Kino musste von der Feuerwehr ebenfalls belüftet werden, weil Rauch in das Gebäude gelangt war.

Die Bewohner des Hauses konnten nach dem Löschen des Brandes in ihre Wohnungen zurück.

Titelfoto: Rheingau-Taunus-Kreis

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: