Erschreckende Tat im Harz: Täter legen Feuer in Haus von 7-köpfiger Familie – während sie zu Hause sind

Osterwieck - Unfassbare Tat im Landkreis Harz: Die Eingangstür eines Wohnhauses wurde am frühen Samstagmorgen mutwillig in Brand gesetzt – während sich eine siebenköpfige Familie in dem Gebäude befand.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren nach dem Brand vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren nach dem Brand vor Ort.  © Facebook/Freiwillige Feuerwehr Zilly

Der erschreckende Vorfall ereignete sich gegen 2 Uhr in der Wernigeröder Straße im Osterwiecker Ortsteil Zilly, berichtete die Polizei am Samstagmittag.

Demnach sollen ein oder mehrere bislang Unbekannte auf ungeklärte Weise Feuer an der Haustür des Doppelhauses gelegt haben.

Die Flammen griffen schnell auf einen Vorbau über, der dadurch zerstört wurde.

Flammen-Inferno in Hamburg! Mehrere Autos brennen lichterloh
Feuerwehreinsätze Flammen-Inferno in Hamburg! Mehrere Autos brennen lichterloh

"Die fünf Erwachsenen und zwei Kinder erlitten leichte Verletzungen und wurden zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht", so ein Polizeisprecher weiter.

Es sei ein Schaden von rund 50.000 Euro entstanden, das Haus ist aber weiter bewohnbar. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz, rettete einen Teil der Bewohner über den Balkon.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schwerer Brandstiftung aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Um weitere Erkenntnisse zu gewinnen, werden Zeugen gesucht, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können. Wenn Ihr etwas gesehen habt, meldet Euch unter Tel. 03941/674293 beim Polizeirevier Harz.

Titelfoto: Facebook/Freiwillige Feuerwehr Zilly

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: