Feuer in Baumhaus gemacht: Drei Kinder setzen 20 Meter hohe Pappel in Brand

Erfurt - Drei Kinder haben am Freitagabend einen Baum im Erfurter Ortsteil Egstedt in Brand gesetzt.

Der demolierte Baum musste nach dem Brand gefällt werde. (Symbolfoto)
Der demolierte Baum musste nach dem Brand gefällt werde. (Symbolfoto)  © 123RF/rickphotos26

Wie die Polizei mitteilte, hatten sich die Jungs im Alter von elf und zwölf Jahren in ihrem Baumhaus niedergelassen, das in eine hohle, etwa 20 Meter hohe Pappel eingebaut war.

"Um sich ihren Aufenthalt dort angenehmer zu machen, beschlossen sie, mit einem Feuerzeug ein kleines Feuer zu entfachen", berichten die Beamten.

Dies gelang, allerdings gerieten die Flammen schnell außer Kontrolle, woraufhin der ganze Baum Feuer fing.

Frau soll mindestens sieben Brände in Augsburg gelegt haben
Feuerwehreinsätze Frau soll mindestens sieben Brände in Augsburg gelegt haben

Die Flammen konnten in der Folge von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Pappel wurde jedoch so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie gefällt werden musste.

Die drei Jungen blieben bei dem Brand unverletzt.

Titelfoto: 123RF/rickphotos26

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: