Frau meldet Feuer: Als die Rettungskräfte eintreffen, ist es für einen Senior zu spät

Weilheim an der Teck – Bei einem Wohnungsbrand in Weilheim an der Teck (Landkreis Esslingen) ist ein 82 Jahre alter Mann ums Leben gekommen.

Lichterloh stand eine Weilheimer Wohnung in Flammen.
Lichterloh stand eine Weilheimer Wohnung in Flammen.  © 7aktuell

Der folgenschwere Brand ereignete sich in der Egelsbergstraße am frühen Samstagmorgen.

Laut Polizeiangaben hatte eine Bewohnerin des Mehrparteienhauses gegen 5 Uhr Alarm geschlagen. Daraufhin rückte neben dem Rettungsdienst und der Polizei ein Großaufgebot der Feuerwehr an den Brandort aus.

Im Zuge der Löscharbeiten konnte der 82-jährige Bewohner der betreffenden Wohnung nur noch tot geborgen werden.

Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehr befreit Kater aus 20 Meter tiefem Schacht
Feuerwehreinsätze Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehr befreit Kater aus 20 Meter tiefem Schacht

Die übrigen vier anwesenden Bewohner hatten das Gebäude noch vor Eintreffen der Rettungskräfte unverletzt verlassen und wurden vom Rettungsdienst betreut.

Trotz intensiver Bemühungen konnte die Feuerwehr den Senior nur leblos aus seiner Wohnung bergen.
Trotz intensiver Bemühungen konnte die Feuerwehr den Senior nur leblos aus seiner Wohnung bergen.  © 7aktuell

Die Flammen griffen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr auf den Dachstuhl über und führten dazu, dass das gesamte Gebäude nicht mehr bewohnbar ist. Die Stadt kümmerte sich um die Unterbringung der Bewohner.

Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro. Im Zuge der Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen, weshalb er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert wurde. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Titelfoto: 7aktuell

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: