Polizei sucht nach Feuerteufel: Acht Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Schwerin - Wer hat etwas gesehen? In der Nacht zu Montag hat es im Keller eines Mehrfamilienhauses in Schwerin gebrannt. Acht Menschen wurden leicht verletzt.

In Schwerin sind in der Nacht zu Montag acht Menschen bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus verletzt worden. (Symbolfoto)
In Schwerin sind in der Nacht zu Montag acht Menschen bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus verletzt worden. (Symbolfoto)  © Fabian Sommer/dpa

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 23.48 Uhr über den Kellerbrand in der Ziolkowskistraße informiert. Als sie vor Ort eintrafen, hatte sich der Rauch bereits im kompletten Hausflur ausgebreitet.

Die meisten der 19 Bewohner konnten das Gebäude selbstständig verlassen, die anderen wurden von der Feuerwehr evakuiert.

Drei Erwachsene und fünf Kinder erlitten eine leichte Rauchvergiftung, mussten aber nicht ins Krankenhaus.

Radfahrerin stürzt metertief in Ruhr: Beobachter reagiert sofort
Feuerwehreinsätze Radfahrerin stürzt metertief in Ruhr: Beobachter reagiert sofort

Während die Löschmaßnahmen der Einsatzkräfte noch liefen, wurde gegen 0.29 Uhr ein weiterer Brand gemeldet: Einige Hundert Meter weiter brannte eine Altpapiertonne. Das Feuer konnte von der Feuerwehr gelöscht werden.

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht nach Zeugen, die entsprechende Hinweise geben können. Diese werden unter den Rufnummern 0385/5180-2224 oder -1560, über die Onlinewache oder an jeder Dienststelle entgegengenommen.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: