Sechs Verletzte nach Brand in Oberbayern: Frau in Lebensgefahr

Burgheim - Bei einem Brand im oberbayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind sechs Menschen verletzt worden. Eine 64-jährige Frau schwebte zunächst in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Freitag mit.

Feuerwehrkräfte konnte die lebensgefährlich verletzte, 64 Jahre alte Frau aus dem brennenden Zweifamilienhaus retten. (Symbolbild)
Feuerwehrkräfte konnte die lebensgefährlich verletzte, 64 Jahre alte Frau aus dem brennenden Zweifamilienhaus retten. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Demnach brach das Feuer am Donnerstagabend in einem Wohnzimmer eines Zweifamilienhauses in Burgheim aus.

Feuerwehrkräfte holten die 64-Jährige den Angaben nach aus dem völlig verrauchten Zimmer.

Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik.

Ehemaliges Zwangsarbeiter-Lager abgefackelt - Feuerwehr stundenlang im Einsatz
Feuerwehreinsätze Ehemaliges Zwangsarbeiter-Lager abgefackelt - Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Weitere Bewohner des Hauses und Passanten hatten zuvor vergeblich versucht, die Frau zu retten.

Dabei hätten die fünf Menschen leichte Rauchvergiftungen erlitten. Weshalb das Feuer ausgebrochen war, war zunächst unklar.

Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen übernommen. Den Schaden schätzte die Polizei auf etwa 100.000 Euro.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: