VW Polo steht in Magdeburg in Flammen: Zeugen sehen Mann wegrennen!

Magdeburg - Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Kleinwagen in der Magdeburger Innenstadt in Brand gesetzt. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

In Magdeburg brannte mitten in der Nacht ein Kleinwagen.
In Magdeburg brannte mitten in der Nacht ein Kleinwagen.  © Bildmontage: Screenshot/Facebook/Feuerwehr Magdeburg

Mitten in der Nacht meldeten Anwohner der Klosterbergstraße im Magdeburger Stadtteil Buckau ein lautes Knallgeräusch.

Kurz darauf stand ein geparkter schwarzer VW Polo in Vollbrand, teilte das Polizeirevier Magdeburg mit.

Zwar konnte die Feuerwehr den Brand löschen, der Wagen wurde durch die Flammen aber vollständig zerstört.

Zwei Feuerwehrleute bei Flammen-Inferno schwer verletzt: War es Brandstiftung?
Feuerwehreinsätze Zwei Feuerwehrleute bei Flammen-Inferno schwer verletzt: War es Brandstiftung?

Die Brandursache ist derzeit völlig unklar. Anwohner hatten jedoch angegeben, kurz nach dem Knall einen dunkel gekleideten Mann wegrennen gesehen zu haben.

Dies wäre nicht der erste Fall von Brandstiftung binnen weniger Wochen.

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Zeugen, die Hinweise zum Brand geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0391/5463295 an die Polizei zu wenden.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Facebook/Feuerwehr Magdeburg

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: