Wohnung geht in Flammen auf: War dieses Gerät Auslöser für schreckliches Inferno?

Ratingen - Am Wochenende ist in Ratingen eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt. Ein technischer Defekt könnte das Inferno möglicherweise ausgelöst haben.

Die Feuerwehr verhinderte innerhalb kürzester Zeit, dass auch andere Wohnungen vom Feuer betroffen waren. (Symbolbild)
Die Feuerwehr verhinderte innerhalb kürzester Zeit, dass auch andere Wohnungen vom Feuer betroffen waren. (Symbolbild)  © Britta Pedersen/dpa

Nach Angaben der Polizei soll sich das Feuer gegen 14.20 Uhr in der Gerhardstraße ereignet haben.

Demnach soll ein in der Wohnung geladener Akku eines E-Bikes aus dem Nichts Feuer gefangen haben und plötzlich explodiert sein.

Der 55-jährige Mieter der Wohnung konnte sich zwar selbstständig aus der Flammen-Wohnung retten, erlitt dabei jedoch schwere Verletzungen.

Feuer in Potsdamer Asylunterkunft: Polizei äußert Verdacht
Feuerwehreinsätze Feuer in Potsdamer Asylunterkunft: Polizei äußert Verdacht

Nur dem schnellen Eingreifen der Feuerwehrleute ist es zu verdanken, dass die Flammen nicht auf benachbarte Wohnungen übergriffen.

Ersten Schätzungen zufolge soll sich der Schaden auf circa 100.000 Euro belaufen. Die Wohnung ist aktuell unbewohnbar.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: