150-Kilo-Frau krempelt nach Panik-Attacke im Flugzeug ihr Leben komplett um: So sieht sie heute aus

Las Vegas (USA) - Kayla Lavende (38) hatte Glück: Sie wurde nie wegen ihres großen Gewichts gemobbt. Trotzdem fühlte sich die Australierin irgendwann nicht mehr wirklich wohl in ihrer Haut. Nach einer Panikattacke in einem Flugzeug traf sie eine Entscheidung, die ihr Leben verändern sollte.

Kayla Lavende (38) wog einst über 150 Kilogramm und fühlte sich alles andere als wohl in ihrer Haut.
Kayla Lavende (38) wog einst über 150 Kilogramm und fühlte sich alles andere als wohl in ihrer Haut.  © Bildmontage Screenshot Instagram/ wls_barbie

Eine Schilddrüsenerkrankung und ein Lipödem waren nicht die einzigen Ursachen dafür, dass die gebürtige Australierin schon als Kind übergewichtig war.

"Vorher war meine Ernährung schrecklich", gibt Kayla zu. "All die Kohlenhydrate und Süßigkeiten, Nudeln, Brot, Reis, Pizza, Pommes, Eis." Zudem hätte sie sich vor ihrer Verwandlung viel zu wenig bewegt.

Doch erst eine Flugreise sollte die heute 38-Jährige, die zu ihren Hoch-Zeiten über 150 Kilogramm wog, zum Umdenken bewegen.

Eckart von Hirschhausen stellt die große Frage: Was bringt die Abnehmspritze wirklich?
Abnehmen Eckart von Hirschhausen stellt die große Frage: Was bringt die Abnehmspritze wirklich?

Um ihren australischen Pass zu erneuern, musste Kayla damals von Las Vegas nach Los Angeles fliegen. Da sie bei einem vorherigen Trip fast auf dem Schoß eines Freundes saß, wusste die Blondine, dass sie für ihre Reise lieber gleich zwei Sitzplätze reservieren sollte.

"Ich habe tatsächlich zwei volle Sitze eingenommen", schämt sich Kayla heute. "Ich wählte die allerletzte Reihe im Flugzeug, damit niemand an mir vorbeiging und mich anstarrte." Während der Reise wollte sie sich am liebsten "unsichtbar" machen. Sie spürte die Blicke der anderen auf ihrem Körper: "Da war eine sehr kleine Lady auf dem dritten Platz in dieser Reihe. Sie hat nichts gesagt, aber ich konnte sehen, wie sie mich anschaute."

150-Kilo-Frau wollte endlich "frei sein"

Nachdem sie über die Hälfte ihres Körpergewichts abgenommen hat, ist die gebürtige Australierin kaum wiederzuerkennen.
Nachdem sie über die Hälfte ihres Körpergewichts abgenommen hat, ist die gebürtige Australierin kaum wiederzuerkennen.  © Bildmontage Screenshot Instagram/ wls_barbie

"Das war das einzige Mal in meinem Leben, dass ich mich deprimiert fühlte und tatsächlich eine Panikattacke hatte", erinnert sich Kayla laut Mirror.

"Ich wusste, dass ich so nicht weiterleben konnte. Ich wollte frei sein und fühlte mich sehr eingeschränkt." Zudem hatte sie mittlerweile auch mit Schmerzen zu kämpfen.

Von heute auf morgen krempelte sie ihr Leben um: Kayla begann zu trainieren und unterzog sich einer strengen Diät. Außerdem legte sich die Australierin für eine Magenbandoperation unters Messer. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Blondine nahm über 60 Kilogramm ab und ist heute kaum wiederzuerkennen.

Frau will mit Spritze abnehmen: Beinahe stirbt sie deswegen
Abnehmen Frau will mit Spritze abnehmen: Beinahe stirbt sie deswegen

"Alles begann damit, dass ich meine Denkweise änderte", ist sich Kayla sicher. Mittlerweile kommt sie ihrem Kindheitsidol - Barbie - äußerlich immer näher. "Ich war schon immer von Barbie und ihrem Stil besessen", meint sie. "Wenn die Leute sagen, ich ähnle Barbie, ist das wohl ein wahr gewordener Kindheitstraum."

Die 38-Jährige, der auf TikTok über 84.000 Menschen folgen, genießt ihr neues Leben, was ihr keine Steine mehr in den Weg legt. So hätte sie keinerlei körperliche Einschränkungen mehr, könne überall hingehen, ohne sich irgendwelche Sorgen machen zu müssen. Kayla könne nun all das tun, wozu sie "nie in der Lage war".

Doch die Frau, die seit Jahren in Las Vegas wohnt, hat noch nicht genug: Derzeit arbeitet sie daran, noch mehr Muskeln aufzubauen, um in diesem Jahr an einem Bodybuilding-Wettbewerb teilnehmen zu können.

Titelfoto: Bildmontage Screenshot Instagram/ wls_barbie

Mehr zum Thema Abnehmen: