Eltern reißen Sohn für viralen Clip aus dem Schlaf - User reagieren geschockt

Netz - Die Kinder in den sozialen Medien zeigen, oder nicht - was ist okay, was geht zu weit? Es sind Fragen, die seit Jahren heiß diskutiert werden. Ein virales Video legte dem ewigen Streitthema nun neues Holz ins Feuer. Für eine Tanzeinlage rissen die Eltern eines kleinen Sohnes ihr Kind aus dem Schlaf und posteten das Ergebnis danach stolz.

Der Junge im Video musste verschlafen zu "Gangnam Style" tanzen.
Der Junge im Video musste verschlafen zu "Gangnam Style" tanzen.  © Fotomontage: Screenshots/Instagram/arielscalon_

Es ist ein schmaler Grat, den man wandert, wenn man als Influencer Videos seiner Kinder im Netz postet. Oft wird - manchmal etwas vorschnell - geurteilt. So auch in diesem Fall?

In dem Clip ist zu sehen, wie ein Mann und eine Frau ein Kind, allem Anschein nach ihr Sohn, aus dem Tiefschlaf wecken. Ohne dem Jungen Zeit zu lassen, wach zu werden, wird er neben das Sofa gehoben, auf dem er eben noch gelegen hatte.

Dann beginnt die eigentliche Tortur. Aus Musikboxen erklingt laut "Gangnam Style", der Mega-Hit des südkoreanischen Musikers Psy. Das Kind scheint überhaupt nicht zu begreifen, wie ihm geschieht.

Neues Instagram-Feature? Nutzer sind stinksauer – und drohen mit Boykott
Instagram Neues Instagram-Feature? Nutzer sind stinksauer – und drohen mit Boykott

Völlig verschlafen blickt es die beiden Erwachsenen an, die neben ihm beginnen, wild zu tanzen. Nach ein paar Sekunden beginnt auch der Junge gemächlich mitzutanzen. Immer wieder reibt er sich die Augen.

Das Video endet damit, dass der Mann das Kind in den Arm nimmt und danach wieder hochhebt. Auf Instagram stieß der Clip auf sehr geteilte Meinungen.

Die umstrittene Aktion im Video

Clip löst hitzige Diskussionen aus

Denn man kann nicht behaupten, dass alle User den Inhalt verurteilten. Immerhin hat die Aufnahme allein auf Instagram mehr als 11,6 Millionen Views und beinahe 900.000 Likes!

Doch viele fanden die Aktion trotzdem alles andere als lustig. Tausende User drückten ihr Mitleid für den Jungen aus und kritisierten es aufs schärfste, dass einige Eltern ihre Kinder für ein paar Likes derart bloßstellen würden.

"Nein... nein... Wecke niemanden so auf. Es ist sehr unangenehm und kann Kopfschmerzen verursachen", bemerkte beispielsweise eine Userin. Ihr Kommentar wurde hundertfach geliket.

Die Diskussion darüber, ob und auf welche Art und Weise man Kinder im Internet zeigen sollte, geht also weiter ...

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Instagram/arielscalon_

Mehr zum Thema Instagram: