Fahrlehrer glaubt nicht, dass Schüler noch nie gefahren ist: Beim Einparken folgt die große Überraschung

Mainz - Die Tätigkeit als Fahrlehrer bringt immer wieder neue Überraschungen mit sich. Darüber will Fahrlehrer Bora aus Mainz mit seinem Instagram-Profil aufklären. Einen ganz besonders kuriosen Fall behandelte er in seinem jüngsten Clip.

Fahrlehrer Bora aus Mainz wollte seinem neuen Schüler nicht so recht glauben, dass dieser noch nie gefahren sei. Sein Gefühl gab ihm schließlich recht.
Fahrlehrer Bora aus Mainz wollte seinem neuen Schüler nicht so recht glauben, dass dieser noch nie gefahren sei. Sein Gefühl gab ihm schließlich recht.  © Montage: Instagram/fahrlehrerbora

Diesen teilte er am vergangenen Montag mit seiner allein auf Instagram mehr als 38.000 Follower umfassenden Community. Der Clip beginnt mit einer Aufnahme seiner Frontkamera, in der der Fahrlehrer zunächst selbst zu sehen ist.

Hinzugefügt ist der Text: "Dein Fahrschüler sagt, er ist noch nie gefahren." Doch seine Intuition sagte dem charismatischen Fahrpauker, dass an dieser Aussage etwas nicht so ganz stimmen kann. Kurzerhand entschloss sich Bora scheinbar zur Probe aufs Exempel.

Und so ist in der Folge zu sehen, wie er seinem vermeintlich unerfahrenen Fahrschüler gleich drei unterschiedliche, für Anfänger definitiv nicht geeignete, Einpark-Übungen aufträgt. Schon bevor er aber die erste von ihnen angeht, fällt bei der Fahrweise des anonymisierten Schülers eine Sache direkt ins Auge.

Bauchgefühl von sechsfacher Mutter rettet der kleinen Pixie das Leben!
Instagram Bauchgefühl von sechsfacher Mutter rettet der kleinen Pixie das Leben!

Denn zum Lenken nutzt der junge Mann lediglich eine Hand, dabei kommt der sogenannte "Tellerwäscher", bei dem das Lenkrad immer wieder durch die Hand rutschen gelassen wird, zum Einsatz.

Auf diese zugegebenermaßen recht unübliche Art und Weise meisterte der angehende Autofahrer zunächst das rechts Rückwärtseinparken in Längsaufstellung, ehe zu sehen ist, wie er auch problemlos links vorwärts sowie rechts rückwärts in Queraufstellung in die Parklücken gleitet.

Video von Fahrlehrer Bora wird erneut zum Klickhit: Mehr als 200.000 Aufrufe in weniger als 24 Stunden

Für Bora sowie für etliche Kommentatoren des Clips war spätestens hiernach nicht nur die Überraschung über die bereits vorhandenen Kenntnisse des Schülers groß. Zudem war man sich einhellig einig, dass bis zur Abnahme der Prüfung sicherlich nicht viel mehr als die zwingend notwendigen Pflichtstunden vonnöten seien.

Der Fahrlehrer kann sich in diesem Fall nicht nur über weniger Arbeit, sondern auch über bereits mehr als 220.000 Aufrufe sowie über 14.000 Likes für sein neuestes Video freuen.

Titelfoto: Montage: Instagram/fahrlehrerbora

Mehr zum Thema Instagram: