TikTok-Nutzer treiben Fast-Food-Mitarbeiter mit geheimem Snack in den Wahnsinn

Norcross (USA) - Die US-amerikanische Schnellrestaurant-Kette "Waffle House" wurde im Januar mit Bestellungen für ein Sandwich überschwemmt, das nicht auf der Speisekarte stand. Trotzdem war der geheime Snack DER Renner. Wie war das möglich?

Nachdem eine TikTok-Nutzerin ein Video von ihrem Waffle-Sandwich geteilt hatte, wurde eine Fast-Food-Kette mit Bestellungen für diese Sonderanfertigung überhäuft.
Nachdem eine TikTok-Nutzerin ein Video von ihrem Waffle-Sandwich geteilt hatte, wurde eine Fast-Food-Kette mit Bestellungen für diese Sonderanfertigung überhäuft.  © Screenshot TikTok/shantellxoxo

Wie die Washington Post berichtet, hatte die Userin @shantellxoxo zwei Wochen zuvor ein TikTok-Video gepostet, in dem sie erklärte, wie sie ihren Heißhunger während der Schwangerschaft stillt.

Und zwar indem sie einen "Texas Bacon Melt" mit Waffeln statt Brot bestellte. Die Kombination war offenbar erstaunlich gut, denn Shantell geriet ins Schwärmen - und der Clip machte die Runde. Inzwischen wurde er mehr als 6,6 Millionen Mal angesehen - und löste einen Hype aus.

TikTok-Nutzer überhäuften ihre örtlichen "Waffel House"-Filialen mit Anfragen für das Sandwich, für das Shantell etwa 20 Dollar (rund 19 Euro) bezahlt hat. Die Mitarbeiter standen jedoch vor einem Rätsel.

Paar mit 20 Jahren Altersunterschied beantwortet häufig gestellte Beziehungs-Frage
TikTok Paar mit 20 Jahren Altersunterschied beantwortet häufig gestellte Beziehungs-Frage

Wie in verschiedenen Videos zu sehen war, hatten inzwischen auch einige Restaurants im Kassenbereich Schilder angebracht, auf denen sie die Kunden baten, keine speziellen Zusammenstellungen mehr zu fordern, die sie in den sozialen Medien gesehen haben.

"Bestellen Sie von der Speisekarte", stand etwa auf einem Schild. "Wir machen nichts, was Sie auf TikTok gesehen haben!!"

Sonderwünsche belasten die Mitarbeiter von Fast-Food-Ketten

Es komme immer wieder vor, dass Leute Essen posten, das im Restaurant nach ihren Sonderwünschen angefertigt wurde, schreibt die "Washington Post" weiter. Manche individuelle Kreationen würden sich rasant in den sozialen Netzwerken verbreiten und zu überforderten Mitarbeitern, Chaos in den Abläufen und Knappheit bei einzelnen Zutaten führen.

Es bedeute auch, dass sich die Mitarbeiter "sehr schnell anpassen müssen, um herauszufinden, um was es sich bei dem Produkt handelt", erklärte Adam Chandler, Autor des Buches "Drive-Thru Dreams: A Journey Through the Heart of America's Fast-Food Kingdom".

Chandler erklärte: "Es belastet die Fast-Food-Mitarbeiter wirklich sehr."

Njeri Boss, Unternehmenssprecherin bei "Waffle House", sagte, dass das Unternehmen mit Sitz in Norcross im US-Bundesstaat Georgia sich um seine Kunden kümmere und die Mitarbeiter nicht angewiesen habe, Bestellungen für das Waffelsandwich abzulehnen.

Titelfoto: Screenshot TikTok/shantellxoxo

Mehr zum Thema TikTok: