TikTok-Star (†18) stirbt an Krebs - Vorher wollte er noch so viel wie möglich erleben

Fredericton (Kanada) - Der kanadische TikTok-Star Harrison Gilks, der sein Leben mit Krebs dokumentierte, ist im Alter von nur 18 Jahren gestorben. Bis zu seinem Tod arbeitete er eine Liste von all den Dingen ab, die er noch erleben wollte.

Der kanadische TikToker Harrison Gilks starb mit nur 18 Jahren an Krebs.
Der kanadische TikToker Harrison Gilks starb mit nur 18 Jahren an Krebs.  © Screesnhot TikTok/harrisongilks1

In einem TikTok-Video teilte sein Bruder David mit, dass Harrison bereits am 30. März friedlich eingeschlafen sei.

Harrison Gilks ​​hatte zum Zeitpunkt seines Todes 320.000 Follower. Inzwischen sind es mehr als 331.000. Mit ihnen teilte er seine vielen Reisen und Abenteuer. Darunter eine Hubschrauber-Tour durch New York City, verschiedene Treffen mit Profisportlern und Musikern und ein Trip in den US-Bundesstaat Florida. Mit jedem Clip strich er einen Punkt von seiner Liste.

Sein letztes Update-Video veröffentlichte der Influencer am 21. März. In einem Krankenhausbett liegend berichtete er von seinem Besuch in Mexiko. Außerdem informierte er die Leute darüber, dass sich sein Gesundheitszustand verschlechterte. Der Krebs hatte sich in seiner Leber und seiner Lunge ausgebreitet und die Ärzte sagten, er habe nicht mehr viel Zeit.

Tödliche Gefahr für Likes? So vergiften TikTok-Challenges die Jugend
TikTok Tödliche Gefahr für Likes? So vergiften TikTok-Challenges die Jugend

Es war sein letztes Video. Das nächste postete sein Bruder. "Er hatte keine Schmerzen, als er starb, und er war bei seiner Familie", sagte David in dem Video, das inzwischen mehr als neun Millionen Mal angesehen wurde.

"Er und seine Freunde hatten in den letzten Wochen die Gelegenheit, sich zu verabschieden", sagte er weiter und dankte "allen aus der ganzen Welt für ihre Unterstützung und ihre Ermutigung. Das hat ihm wirklich viel bedeutet."

"Bucketlist" abgeschlossen

2022 informierte Harrison seine TikTok-Community darüber, dass bei ihm das Rhabdomyosarkom diagnostiziert wurde, berichtet das Magazin Insider. Diese Krebsart bildet sich im Muskelgewebe. Bereits zwei Jahre zuvor seien bei ihm Tumore in seiner Prostata und in einer seiner Lungen entdeckt worden.

Im vergangenen Juni enthüllte er, dass er glaubte, krebsfrei zu sein, doch "leider kam es zurück". Sein Krebs war zu dem Zeitpunkt im Endstadium, was ihn zu seiner "Bucketlist" inspirierte. Damals kündigte er in einem Video eine kleine Serie an: "Ich werde rausgehen und ein paar Sachen machen, die ich schon immer machen wollte."

Insgesamt zweieinhalb Jahre dokumentierte Harrison seine Bucketlist-Wunscherfüllungen. In seinem letzten Video beklagte er, dass er "wahrscheinlich für den Rest meiner verbleibenden Zeit im Krankenhaus" sein werde, "was natürlich sehr ärgerlich ist". Am Ende des Updates sagte der 18-Jährige, dass seine Bucketlist-Serie abgeschlossen ist.

Harrisons Vater Trevor bedankte sich in einem Facebook-Beitrag für die Anteilnahme und forderte die Menschen auf, anstatt Blumen zu schicken, für den Harrison Fund zu spenden, den die Familie gegründet hat, um lokale Wohltätigkeitsorganisationen und Gemeinschaftsprojekte zu unterstützen.

Titelfoto: Screesnhot TikTok/harrisongilks1 (2)

Mehr zum Thema TikTok: