45 Jahre altes Schiffswrack an Strand angespült: Wie ist das nur möglich?

Kapstadt (Südafrika) – Was für ein Schauspiel!

Auf der Twitter-Seite der Stadt Kapstadt wurde unter anderem dieses Foto veröffentlicht.
Auf der Twitter-Seite der Stadt Kapstadt wurde unter anderem dieses Foto veröffentlicht.  © Twitter/Screenshot/@CityofCT

In der südafrikanischen Touristenmetropole Kapstadt ist nach 45 Jahren ein historisches Schiffswrack vom Meeresgrund an den Strand gespült worden.

Wie ist das möglich?

Nach ungewöhnlich starken Winden sei das vier Meter hohe und 25 Meter lange Wrack des 1977 gesunkenen Öltankers Antipolis am Strand namens Oudekraal aufgetaucht - am Fuße der Bergkette die Zwölf Apostel. Das teilte die Stadt Kapstadt am Freitag mit.

Barista schreibt Mann geheime Nachricht auf den Kaffee - was dann passiert, ist zuckersüß
Kurioses Barista schreibt Mann geheime Nachricht auf den Kaffee - was dann passiert, ist zuckersüß

Das Wrack habe demnach für 45 Jahre auf dem Meeresgrund gelegen und sei eine beliebte Destination für Taucher gewesen.

Die Stadt warnte Schaulustige, von dem Wrack Abstand zu halten, da dieses nicht stabil an der Küste liege.

Titelfoto: Twitter/Screenshot/@CityofCT

Mehr zum Thema Kurioses: