Trauernde Tochter schreibt totem Vater SMS: Dann bekommt sie plötzlich eine Antwort

TikTok - Eine junge Frau, die um ihren kürzlich verstorbenen Vater trauert, erreichte plötzlich eine Nachricht, die sie nicht erwartet hatte.

Im Januar verlor Nilufar Nizam ihrem Vater völlig unerwartet.
Im Januar verlor Nilufar Nizam ihrem Vater völlig unerwartet.  © Bildmontage/Screenshot/TikTok/nellyscous

Es sind erst ein paar Monate vergangen, seit Nilufar Nizam ohne ihren Vater leben muss. Völlig unerwartet verstarb der Mann namens Murad im Januar.

"Er starb im Schlaf, zwei Wochen nach seinem 51. Geburtstag", erinnert sich Nilufar gegenüber Newsweek. "Er war vollkommen gesund."

Seitdem ist Nilufar in tiefer Trauer und versucht irgendwie den Tod ihres geliebten Papas zu verarbeiten. Murad war immer an ihrer Seite gewesen und hatte "immer den besten Rat" für seine Tochter parat gehabt. "Es war, als hätte er die Gabe, Menschen zu verstehen", so die TikTokerin.

Mann bricht in Leo-Anzug in Zoohandlung ein: Seine Beute sorgt für Lacher!
Kurioses Mann bricht in Leo-Anzug in Zoohandlung ein: Seine Beute sorgt für Lacher!

Um Trost zu finden, nutzte sie in den vergangenen Monaten unter anderem noch die Handynummer des Verstorbenen und schrieb ihm darüber Nachrichten.

Frau war über Vorfall verärgert

Nachdem sie mehrere Monate an seine alte Handynummer geschrieben hatte, bekam sie plötzlich eine Antwort.
Nachdem sie mehrere Monate an seine alte Handynummer geschrieben hatte, bekam sie plötzlich eine Antwort.  © Bildmontage/Screenshot/TikTok/nellyscous

In den SMS erklärte sie dem Toten beispielsweise, dass sie ihn vermisse. "Ich begann etwa einen Monat nach seinem Tod, ihm SMS zu schreiben, denn das war es, was ich normalerweise tat, als er noch lebte", erklärt sie. Dass sie von ihrem Vater natürlich keine Antworten erhalten würde, machte ihr dabei nichts aus.

Doch eines Tages geschah etwas, das Nilufar nicht erwartet hatte: Jemand antwortete ihr auf die traurigen Nachrichten!

"Oh mein Gott, es tut mir leid", schrieb eine unbekannte Person plötzlich an die junge Frau. Dieser rutschte in diesem Moment "das Herz in die Hose".

Das ging mächtig schief: Dealer bietet Bundespolizisten Drogen an!
Kurioses Das ging mächtig schief: Dealer bietet Bundespolizisten Drogen an!

Nilufar war sofort klar, dass die Telefonnummer ihres verstorbenen Vaters einer anderen Person zugeteilt worden sein muss. "Ich fühlte mich ehrlich gesagt zuerst betrogen", erinnert sie sich. "Ich weiß, dass ich vielleicht egoistisch geklungen habe, aber ich war einfach sehr wütend. Ich hatte das Gefühl, ihn wieder verloren zu haben." Nach dem Vorfall ärgert sich die TikTokerin, dass sie nicht versucht hatte, die Nummer freizuhalten.

Schließlich akzeptierte sie, dass sie sich einen anderen Weg suchen muss, um den Verlust ihres geliebten Menschen zu verarbeiten. Deswegen teilte Nilufar das Erlebte auf TikTok. Dort wurde der Clip mehr als vier Millionen Mal angesehen. "Als es viral ging, wurde mir klar, dass es mir tatsächlich bei meinem Heilungsprozess geholfen hat, als ich all die Kommentare las."

Nachrichten schickt sie ihrem Vater übrigens noch immer - allerdings über sein Facebook-Profil, das noch immer existiert.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot/TikTok/nellyscous

Mehr zum Thema Kurioses: