Frau bekommt eine Karte von einer Fremden in die Hand gedrückt: Kurz darauf muss sie weinen

Noosaville (Australien) - Erst war sie etwas irritiert, dann traute sie sich doch: Louise Nevett war gerade im australischen Noosaville aus dem Shopping-Center gekommen, als ihr eine Fremde vergangenen Sonntagnachmittag zuwinkte. Etwas verdattert ging die Australierin zu der Frau, die ihr plötzlich einen Brief und einen Blumenstrauß in die Hand drückte. Kurz darauf fand sich Nevett in ihrem Auto wieder, wo sie sich eine halbe Stunde lang die Augen ausweinte, wie sie später zugab. Was war da los gewesen?

Louise Nevett auf einem Facebook-Selfie.
Louise Nevett auf einem Facebook-Selfie.  © Facebook/Screenshot/Louise Nevett

Die Beschenkte erzählte Yahoo News Australia in dieser Woche die kuriose Geschichte. Sie habe eigentlich nur Weihnachtsbeleuchtung kaufen wollen. Doch mehrfach habe sie mit der Fremden Blickkontakt gehabt.

"Als ich hinausging, hatten wir wieder Blickkontakt und dann rief sie mir etwas zu. Ich war etwas verwirrt, ging aber zurück, um mit ihr zu sprechen", erzählte die Einheimische.

Dann habe ihr die Frau auf einmal einen Blumenstrauß und eine handgeschriebene Karte in die Hand gedrückt. "Ich habe sie umarmt, das hat mir so viel bedeutet", schilderte Nevett den rührenden Moment.

Verrücktes Video aufgetaucht: Kann Dreijähriger schon Ferrari fahren?
Kurioses Verrücktes Video aufgetaucht: Kann Dreijähriger schon Ferrari fahren?

Doch was hatte die Fremde denn eigentlich auf die Karte geschrieben?

Louise Nevett will Aktion am Leben halten

Diesen Strauß hatte Nevett bekommen. Das Foto teilte sie in der Facebook-Gruppe "Noosa Community Notice Board".
Diesen Strauß hatte Nevett bekommen. Das Foto teilte sie in der Facebook-Gruppe "Noosa Community Notice Board".  © Facebook/Screenshot/Louise Nevett/Noosa Community Notice Board
Neben den Blumen freute sich Nevett besonders über diese Karte.
Neben den Blumen freute sich Nevett besonders über diese Karte.  © Facebook/Screenshot/Louise Nevett/Noosa Community Notice Board

Nevett teilte ein Foto des Schreibens und eines des Blumenstraußes in der öffentlichen Facebook-Gruppe "Noosa Community Notice Board".

In der Karte stand unter anderem: "Ich wollte heute nur einen kleinen Akt der Freundlichkeit mit Ihnen teilen. Um Sie an die guten Dinge in der Welt zu erinnern, auch inmitten all der Herausforderungen."

Weiter stand darin: "Behalten Sie die Hoffnung in Ihrem Herzen und denken Sie daran, dass Sie etwas Besonderes, Wertvolles und Einzigartiges sind."

Frau merkt, dass Fremde sie während ihrer Verlobung filmen: Was dann passiert, verletzt sie sehr
Kurioses Frau merkt, dass Fremde sie während ihrer Verlobung filmen: Was dann passiert, verletzt sie sehr

Nevitt, die gerade eine schwere Zeit wegen einer gescheiterten Beziehung durchmacht, bedeutete diese überraschende Geste besonders viel. Daher kam sie in der Facebook-Gruppe aus dem Schwärmen kaum mehr heraus.

"Ich kann euch gar nicht sagen, wie viel mir das bedeutet (...) Ich werde mich an diesen wunderschönen Blumen erfreuen und diese Karte für immer in Ehren halten", so die Beschenkte.

Gegenüber Yahoo News sagte Nevett, dass sie nun selbst eine ähnliche Aktion wie die Fremde plane, um die schöne Idee am Leben zu halten und weiterzureichen.

Titelfoto: Bildmontage: Facebook/Screenshot/Louise Nevett/Noosa Community Notice Board/Facebook/Screenshot/Louise Nevett

Mehr zum Thema Kurioses: