Irre Idee! Unglaublich, was ein Bestatter aus einem Sarg baut

Pigcawayan (Philippinen) - Ein Bestatter aus der Gemeinde Pigcawayan in der philippinischen Provinz Cotabato war 18 Jahre lang von Särgen umgeben, seit er sein eigenes Unternehmen gegründet hatte. Irgendwann kam der Mann auf eine verrückte Idee ...

Um einen alten Sarg doch noch sinnvoll einzusetzen, kam ein philippinischer Bestatter auf eine einzigartige Idee. (Symbolbild)
Um einen alten Sarg doch noch sinnvoll einzusetzen, kam ein philippinischer Bestatter auf eine einzigartige Idee. (Symbolbild)  © 123rf.com/dolgachov

Vincent Levi Doletin brauchte einen Grill. Anstatt einen neuen zu kaufen, beschloss er, selbst einen anzufertigen - aus einem alten Sarg!

Der offenbar handwerklich sehr begabte Unternehmer baute einen unbenutzten Totenschrein zum stylischen und ziemlich einzigartigen Barbecue-Grill um, den er Ende Februar in einem Video stolz präsentierte.

Zu sehen ist, wie Doletin den Deckel eines glänzenden Holzsarges öffnete, aus dem Rauch aufstieg und in dem feinstes Grillfleisch auf einem Rost zubereitet wurde.

Fahrerin geht panisch in die Eisen, als ihr einfällt, was sie auf dem Autodach vergessen hat
Kurioses Fahrerin geht panisch in die Eisen, als ihr einfällt, was sie auf dem Autodach vergessen hat

Leider ist unklar, ob er Grillkohle verwendet hat oder ob der "Sarggrill" elektrisch betrieben wird.

Inzwischen gebe es viele Anfragen, ob er den außergewöhnlichen Grill verkaufen würde, berichtete The Philippine Daily Inquirer.

Möglicherweise erweitert Doletin ja sein Laden-Angebot mit selbst gebauten Grill-Anfertigungen. Wie er selbst sagte, habe er schon weitere Idee, um Särge anderweitig als für Beerdigungen zu verwenden.

Titelfoto: 123rf.com/dolgachov

Mehr zum Thema Kurioses: