Mann ist mit diesem Autowrack unterwegs und überrascht die Polizei

Warschau (Polen) - Die Polizei Warschau hat in dieser Woche den Fahrer eines Wagens angehalten, der mit seinem Auto nach Georgien wollte. Den Beamten schien das Fahrzeug für die Fortsetzung der Reise nicht geeignet.

Mit diesem alten, kaputten Peugeot wollte ein Mann rund 2600 Kilometer von Polen bis Georgien fahren. Die Polizei Warschau beschlagnahmte die alte Karre.
Mit diesem alten, kaputten Peugeot wollte ein Mann rund 2600 Kilometer von Polen bis Georgien fahren. Die Polizei Warschau beschlagnahmte die alte Karre.  © Screenshot Twitter/Policja Warszawa

Die Beamten gaben zu, dass sie vom Zustand des Autos überrascht gewesen seien, berichtet das polnische Nachrichtenportal Polsat News. Sie fügten hinzu: "Es gibt Situationen, die nicht so sehr überraschend sind, sondern sogar erschreckend".

Am Samstag veröffentlichte die Polizei Fotos der alten Karre auf ihrer X-Seite. Zu sehen ist ein älterer, dunkelblauer Peugeot mit zahlreichen - gelinde gesagt - Mängeln: an einigen Stellen ist das Blech zerknautscht, das Dach ist schwer beschädigt, mehrere Fensterscheiben sind zerbrochen und die Stoßstande eingerissen, wie deutlich zu erkennen ist.

Nach Angaben der Hauptstadtpolizei war der Fahrer auf dem Weg ins rund 2600 Kilometer entfernte Georgien. Seine Reise endete in Warschau.

Fast nackt und einfach nur traurig! Darum heult dieser Mann wie ein Schlosshund
Kurioses Fast nackt und einfach nur traurig! Darum heult dieser Mann wie ein Schlosshund

Der Peugeot wurde beschlagnahmt und abgeschleppt, wofür der Mann 3000 Złoty (rund 690 Euro) bezahlen musste.

Alle vier Räder sind dran, also rollt das Auto. Ob es in diesem Zustand noch fahren darf, ist eine andere Frage.
Alle vier Räder sind dran, also rollt das Auto. Ob es in diesem Zustand noch fahren darf, ist eine andere Frage.  © Screenshot Twitter/Policja Warszawa
Obwohl der Peugeot sichtlich lädiert war, fuhr er offensichtlich noch so gut, dass der Fahrer wohl keine Probleme hatte, sich hinter das Steuer zu setzen.
Obwohl der Peugeot sichtlich lädiert war, fuhr er offensichtlich noch so gut, dass der Fahrer wohl keine Probleme hatte, sich hinter das Steuer zu setzen.  © Screenshot Twitter/Policja Warszawa

Ihm droht eine zusätzliche Geldstrafe von bis zu 3000 Złoty.

Titelfoto: Screenshot Twitter/Policja Warszawa (2)

Mehr zum Thema Kurioses: