Nudeln mit Soße als Tatwaffe: Aus diesem lapidaren Grund verlor er die Nerven

Florida (USA) - Ein blendender Scheinwerfer brachte einen Mann aus den USA auf die Palme. Seinem Ärger machte er auf ziemlich spezielle Weise Luft.

Nolan Goins (46) landete nach seinem Wutanfall für kurze Zeit hinter Gittern.
Nolan Goins (46) landete nach seinem Wutanfall für kurze Zeit hinter Gittern.  © Pinellas County Sheriffs Office

Wie FOX 35 Orlando berichtete, war Nolan Goins am vergangenen Donnerstag in St. Petersburg an der Golfküste Floridas mit seinem Auto unterwegs, als er gegen 21 Uhr die Nerven verlor.

Der 46-Jährige fühlte sich nämlich vom (zumindest seiner Meinung nach) viel zu grellen Scheinwerferlicht des hinter ihm fahrenden Wagens gestört. Als sich beide Fahrer irgendwann auf gleicher Höhe befanden, passierte es.

Goins soll seinen Nebenmann durch das Beifahrerfenster seines Autos mit einer Portion Nudeln samt Soße beworfen haben. Das Pasta-Geschoss traf sogar ins Schwarze, habe aber für keine bleibenden Schäden gesorgt.

Tote wird für Beerdigung vorbereitet - was dann passiert, lässt Bestattern das Blut in den Adern gefrieren
Kurioses Tote wird für Beerdigung vorbereitet - was dann passiert, lässt Bestattern das Blut in den Adern gefrieren

Das "Opfer" habe lediglich etwas Soße an Armen, Beinen und Oberkörper abbekommen. Trotzdem wurde die Polizei alarmiert.

Nolan Goins kam seine geworfene Pasta teuer zu stehen. (Symbolbild)
Nolan Goins kam seine geworfene Pasta teuer zu stehen. (Symbolbild)  © 123RF/topntp

Soßenflecken auf seinem Hemd überführten den Pasta-Werfer

Die Beamten konnten den Nudel-Schmeißer kurze Zeit nach dem Vorfall ausfindig machen. Soßenflecken auf dem rechten Ärmel seines Hemdes hätten Goins, der wegen Körperverletzung verhaftet wurde, am Ende verraten.

Lange musste der 46-Jährige aber nicht in einer Zelle verbringen. Gegen die Zahlung einer Kaution von Tausend US-Dollar (rund 940 Euro) sei er laut Bericht wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Titelfoto: Bildmontage: Pinellas County Sheriffs Office, 123RF/topntp

Mehr zum Thema Kurioses: