Steaks, Eier, Gummiwürmer: Mann wird dafür bezahlt, um unter der Dusche zu essen!

Atlanta (Georgia/USA) - Wenn es zwei Dinge auf dieser Welt gibt, die Gaz am allerliebsten macht, dann sind das auf jeden Fall essen und duschen! Warum also nicht kombinieren – und damit noch ein bisschen Geld dazu verdienen?

Unter der Dusche ist nichts vor Gaz sicher!
Unter der Dusche ist nichts vor Gaz sicher!  © Bildmontage: Twitter/Screenshot/gazpachomachine (2)

Klingt verrückt und auch ein bisschen zu schön, um wahr zu sein?

Genau das beschreibt den Nebenjob des jungen US-Amerikaners allerdings tatsächlich am besten! Dieser lässt sich nämlich von seinen Followern auf Twitter dafür bezahlen, die verschiedensten Mahlzeiten unter der Dusche zu verspeisen.

Dabei futtert er im Badezimmer alles Mögliche – von Eiern über Sandwiches bis hin zu ganzen Steaks und Falafeltellern.

Mann macht Mittagsschlaf: Frau schaut auf sein Handy und fällt aus allen Wolken
Kurioses Mann macht Mittagsschlaf: Frau schaut auf sein Handy und fällt aus allen Wolken

Dies ist zwar ein Hobby, welches ihn nicht reich machen wird – bisher hat er in den letzten Monaten gerade einmal 130 US-Dollar zusammengespart (umgerechnet sind das etwa 117 Euro) – das heißt, dass er pro Bild im Durchschnitt etwa acht US-Dollar (7,24 Euro) verdient – eine Menge Spaß hat er dabei dennoch.

Doch wie ist Gaz überhaupt dazu gekommen, unter der Dusche zu essen?

In einem Interview mit dem britischen Boulevardblatt Mirror berichtete er, dass er immer Probleme dabei hatte, etwas zu essen, wenn er den Tag zuvor Alkohol getrunken hat. Um dem Kater entgegenzuwirken, hat er ab und an einfach unter die Dusche gestellt – eines Tages mit Essen in der Hand. Und siehe da: Plötzlich bereiteten ihm die Restbestände vom Vortag keinerlei Bauchschmerzen mehr!

Und das beste: Diese Methode war auch ziemlich zeitsparend!

Gaz spendet seine Verdienste an die Tafel der Stadt!

Pro Portion bekommt Gaz im Schnitt 7,14 Euro.
Pro Portion bekommt Gaz im Schnitt 7,14 Euro.  © Bildmontage: Twitter/Screenshot/gazpachomachine (2)

Eines Tages schickte er schließlich ein Foto von sich mit einem Sandwich in der Hand unter der Dusche an seine Freunde – und die fanden es grandios.

"Sie meinten, dass das mehr Leute sehen müssen, also habe ich es auf Twitter gepostet" - und dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Mittlerweile hat der junge Mann dort bereits mehr als 55.000 Follower zusammen!

Sein Ziel ist es nun, eines Tages mit großen Marken und Köchen zusammenzuarbeiten und damit mehr Geld zu sparen. Jedoch nicht etwa, um sich selbst damit das Leben zu verschönern – sondern um es an die lokale Tafel der Stadt zu spenden!

Titelfoto: Bildmontage: Twitter/Screenshot/gazpachomachine (2)

Mehr zum Thema Kurioses: